Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zum Heimat- und Soldatenfest gibt es einen „großen Zapfenstreich"

Stadtallendorf Zum Heimat- und Soldatenfest gibt es einen „großen Zapfenstreich"

Am Freitag beginnt das Heimat- und Soldatenfest. Die Stadt hat ihr Programm abgespeckt, dafür warten in der Herrenwaldkaserne zahlreiche Höhepunkte auf die Besucher.

Stadtallendorf. Seit 50 Jahren besteht die Kaserne in Stadtallendorf – mit zwei besonderen Veranstaltungen wird dieses Jubiläum am Samstag gewürdigt: Mit einem Standortappell und dem „Großen Zapfenstreich“. Und auch der Ehrengast ist entsprechend hochkarätig: Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung kommt nach Stadtallendorf.

Von 18.15 bis 19.15 Uhr findet der Standortappell statt, an dem 250 Soldaten teilnehmen. Das Luftlandefernmeldebataillon Division Spezielle Operationen bekommt den Beinamen „Hessischer Löwe“ verliehen. „Das ist eine besondere Ehre, weil es äußerst selten vorkommt, dass ein militärischer Verband in Bataillonsgröße einen Beinamen erhält“, sagt Oberstleutnant Achim Fahl.

Besonders freut sich Fahl auf den „Großen Zapfenstreich“, der höchsten militärischen Ehre, die einem Standort zuteil werden kann. „Das ist ein einmaliges Erlebnis“, betont der Kommandeur, der noch nie aktiv an einem Zapfenstreich teilgenommen hat. Mit 200 Soldaten trainiert er für das Zeremoniell, das er als „angemessen“ für das Jubiläum bezeichnet. Mit dem „Großen Zapfenstreich“ von 21 bis 22 Uhr endet der abwechslungsreiche Aktionstag in der Herrenwaldkaserne.

Doch schon davor bietet die Bundeswehr ihren Gästen am Samstag von 15 bis 22 Uhr ein buntes Programm mit Infoständen, einer waffenschau, Vorführungen und der Möglichkeit, in Bundeswehrfahrzeugen mitzufahren. Auf die jungen Gäste wartet ein Kinderprogramm mit Ponyreiten, Schminken und mehr.

Die Stadt Stadtallendorf hat derweil ihr Programm für das Heimat- und Soldatenfest erheblich abgespeckt. Grund sind neben den Vorbereitungen für den Hessentag 2010 die zahlreichen Feiern, die stattfanden oder noch steigen: das Konzert mit Status Quo, das Landeskindertrachtentreffen samt Altstadtfest und das Oktoberfest.

Die Stadt schießt am Sonntagabend ein Feuerwerk gen Himmel. Zudem gibt es von Freitag bis Montag einen Vergnügungspark auf dem Festplatz am Herrenwaldstadion.

von Florian Lerchbacher

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis