Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Zug muss notbremsen: Beton-Hindernis auf Gleis

Bahnverkehr Zug muss notbremsen: Beton-Hindernis auf Gleis

In Kirchhain wäre beinahe ein Güterzug entgleist. Wie die Polizei am Montagmittag mitteilte, haben Unbekannte im Bereich der Straße "An der Ohmtalbahn" auf den Gleisen mehrere Betonplatten übereinander gestapelt. Der Stapel sei rund 40 Zentimeter hoch gewesen. 

Voriger Artikel
Glyphosat bleibt ein Thema in Kirchhain
Nächster Artikel
Neustädter (24) gesteht Drogenhandel

Auf diesem Bild sind die Schienen frei: Bei Kirchhain lagen am Samstag allerdings Betonplatten im Gleis.

Quelle: Michael Rinde / Archiv

Kirchhain. Ein Güterzug habe laut Polizeibericht das knapp einen halben Meter hohe Hindernis am vergangenen Samstagmittag überfahren, Personen wurden nicht verletzt. An dem Eisenbahnfahrzeug entstand wohl nur geringer Sachschaden.

Trotz Schnellbremsung habe der Aufprall nicht mehr verhindert werden können. Wie der Lokführer der Bundespolizei berichtete, sei die Lok kurz aus den Schienen gesprungen, aber dann nicht entgleist.

"Solche Handlungen sind keine Dummejungenstreiche", sagt Rainer Paul, stellvertretender Leiter der Bundespolizeiinspektion Kassel und warnt vor schwerwiegenden Folgen. "Züge können durch das Überfahren von Gegenständen entgleisen oder es entstehen Schäden, die erst Wochen später zu Unfällen führen können", so der Polizeioberrat weiter.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Hinweise an die Telefonnummern 0561/816-160 oder 0800/6888-000.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr