Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Wohnhausbrand in Stadtallendorf

Evakuierung läuft Wohnhausbrand in Stadtallendorf

Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Stadtallendorf: Nach Polizeiangaben wurde die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag zu einem Haus in der Chemnitzerstraße gerufen. Gegen 17.15 Uhr kam die Entwarnung der Einsatzkräfte. Grund für den Alarm sei eine Plastikdose auf einer heißen Herdplatte gewesen.

Voriger Artikel
Polizei nicht auf Festnetz erreichbar
Nächster Artikel
„Saublöder Fehler“ bei Nominierung von Mubarik Sabir

In Stadtallendorf wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Chemnitzer Straße gerufen.

Quelle: Thorsten Richter

Stadtallendorf. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, als sie gegen 16.12 Uhr den ausgelösten Rauchmelder hörten. Die Feuerwehr öffnete die Wohnung  und beseitigte die Qualmursache. Zuvor hatte der Rettungsdienst dafür gesorgt, dass alle Bewohner das Haus vorsorglich verlassen.

Das Gebäude musste von der Feuerwehr allerdings intensiv belüftet werden, da eine erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration gemessen wurde. Der Einsatz für die Feuerwehr Stadtallendorf-Mitte dauerte gut eine Stunde. Verletzt wurde niemand, es entstand kein größerer Gebäudeschaden. In dem Mehrparteienhaus sollen 23 Menschen gemeldet sein.

 

© WhatsBroadcast

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr