Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Windräder versperren Adebar den Weg

Neustadt Windräder versperren Adebar den Weg

Ein Pfarrer, der von Nonnen auf Händen getragen wird, mystische und sexy Tänze sowie Reden, die die Lachmuskeln strapazierten. Die Fastnachtsveranstaltung der Frauengemeinschaft St. Maria bot vier Stunden kurzweilige Unterhaltung.

Voriger Artikel
Rauschenberg sucht Windkraft-Partner
Nächster Artikel
Der Wohra-Altarm kehrt zurück

Pfarrer Arnulf Hummel – als Engel verkleidet – wird von den Nonnen auf Händen getragen.

Quelle: Karin Waldhüter

Neustadt. Zugeknöpft und fromm, sittsam die Schultern mit einem schwarzen Tuch verhüllt. So gab sich das Komitee der Frauengemeinschaft St. Maria beim Einzug. Doch es dauerte nicht lange, bis das schwarze Tuch von den Schultern fliegt und das närrische Treiben schwungvoll losging. Kolpinggarde, Knallfrösche, Hipp de Bibb‘s, die Unentschlossenen und die Sankta Glorias werden für ihre Tänze mit Raketen belohnt.

Dann widmen sich die Frauen Thomas Groll: Der Bürgermeister sitzt im Teufelskostüm mit seiner als Engelchen verkleideten Frau Tanja im Saal: „Und, biste zufrieden mit dem da neben dir? Schläft er schon durch?“, will zum Beispiel Simone Michel als Fräulein Edelkötter vom Engelchen wissen.

Vom örtlichen Geschehen berichten humorvoll Mechtild Lotz und Annette Schmitt aus dem Pfarrbüro. Für den Rückgang der Geburtenzahlen in Speckswinkel haben sie eine logische Erklärung: Sie machen dafür die Windkraftanlagen verantwortlich, denn die lägen schließlich genau in Adebars Einflugschneise.

Als Bühnenrowdys Anna und Kathrine begeisterten Marion Hill und Jutta Kaufmann mit viel Wortwitz und ihrem unnachahmlichen Humor. Nach der Vorstellung der Prinzenpaare Laura Cloes und Sven Kutzer und Heiko Börner und Carmen Klipp ernannte Felicitas Trebes-Börner die langjährige ehemalige Sitzungspräsidentin Lotte Bielert offiziell zur Ehrenpräsidentin der St.-Maria-Fastnacht.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr