Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wehrführer übernimmt Vorsitz

Brandschutz Wehrführer übernimmt Vorsitz

Für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Momberg war der Gewinn des siebten Landesmeistertitels der Höhepunkt des Jahres 2013. Neunmal mussten sie zu Einsätzen ausrücken.

Voriger Artikel
Scheune hat erste Parkplätze
Nächster Artikel
Emsdorfer spenden 1400 Euro an die DKMS

Jörg Grasse (von links), Thomas Groll, Ludger Schmitt, Stadtbrandinspektor Erhard Wölk und Manuel Mösch (rechts) verabschiedeten den scheidenden Vorsitzenden Michael Schmitt.Privatfoto

Momberg. Wehrführer Gerold Sack ist nun auch Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Momberg. Vorgänger Michael Schmitt hatte sich aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden zur Verfügung gestellt. Da sich aus der Versammlung kein neuer Kandidat gefunden habe, übernehme gemäß Satzung der Wehrführer das Amt, berichtete Schriftführer Timo Stark.

Zuvor hatten die Momberger den Blick nach hinten gerichtet: Schriftführer Thomas Pantel berichtete über den Gewinn des 22. Kreismeistertitels und des 17. Bezirksmeister und bezeichnete den siebten Sieg bei den Landesmeisterschaften als Höhepunkt.

Der stellvertretende Wehrführer Ludger Schmitt erinnerte an die neun Einsätze des vergangenen Jahres. Bei dreien habe es sich um Kaminbrände gehandelte, sagte er und hob hervor, dass die richtigen Wahl des Brennstoffes wichtig sei, um solche Vorfälle möglichst zu vermeiden. Er stellte heraus, dass aufgrund der sehr aufwendigen Umbau- und Sanierungsarbeiten am Feuerwehrhaus Momberg die Ausbildung nur unter erschwerten Bedingungen möglich gewesen sei - der Ausbildungsstand der 42 Frauen und Männer der Einsatzabteilung sei dennoch gut. In Simon Postert und Steffen Heinbächer hatte die Einsatzabteilung im vergangenen Jahr zwei Quereinsteiger dazugewonnen.

Jugendwart Manuel Mösch ließ ebenfalls die Aktivitäten des vergangenen Jahres wie das Einsammeln der Weihnachtsbäume oder die Teilnahme am Kreisentscheid Revue passieren und stellte die „erfolgreiche Ferienfreizeit“ mit der Feuerwehr Neustadt-Mitte heraus.

Timo Stark berichtete über die Brandschutzfrüherziehung im Kindergarten. Kassenwart Patrick Gleim erwähnte, dass der Feuerwehrverein nicht nur 1600 Stunden Eigenleistung in die Sanierung des Feuerwehrhauses investiert sondern auch 5000 Euro für Anschaffungen zur Verfügung gestellt habe.

Bürgermeister Thomas Groll kündigte an, dass für das Jahr 2016 die Beschaffung eines neuen Fahrzeuges geplant sei, das Teil des Katastrophenschutzzuges werde. Ortsvorsteher Jörg Grasse freute sich, dass die Feuerwehr dank der Erfolge ihrer Wettkampfgruppe ein Aushängeschild für die ganze Kommune sei.

n Die Kameraden wählten Arno Sack zum Kassenprüfer.

n Ein wichtiger Termin ist der Pokalwettkampf, der am 4. Mai in Momberg stattfindet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr