Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Von Erksdorfern geht ein Zeichen aus

85-jähriges Bestehen Von Erksdorfern geht ein Zeichen aus

Ein ganzes Wochenende lang feierte die Landjugendgruppe Erksdorf ihr 85-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Sportler fordern Mitspracherecht ein
Nächster Artikel
Amöneburg schließt teure Lücke

Die Landjugendgruppe Erksdorf unterhielt am Samstagabend die Kommersbesucher.

Quelle: Kai Erdel

Stadtallendorf. Am Samstagabend kamen 300 Besucher in Erksdorf ins Festzelt. Sie feierten die die Gründung der Landjugendgruppe vor 85 Jahren. Bereits am Freitagabend wurde im Bürgerhaus eine Fotoausstellung eröffnet. Stefanie Pfab und Matthias Balzer hatten für die Ausstellung mehr als 700 Fotos zusammengetragen und stellten mit ihnen die Geschichte der Landjugendgruppe dar. „Wir haben bei unserer Bildersuche im Dorf unheimlich viele Erinnerungen wachgerufen“, erinnerte sich Pfab an die Vorarbeit zur Ausstellung.

Den Rahmen des Festkommers‘ am Samstag bildeten die Tänzer der Landjugendgruppe. Moderator des Abends war der mittlerweile in Borken lebende Ehrengruppenleiter Hans-Otto Eichler. Der Vorsitzende Christopher Ochs freute sich darüber, dass kaum eine Familie in Erksdorf nicht mit mindestens einem Mitglied in die Landjugendgruppe eingebunden ist. „Das lässt mich zuversichtlich in die Zukunft blicken“, sagte Ochs.

Nach dem gemeinsamen Singen des Liedes „Brücken der Freundschaft“ gratulierte Landrat Robert Fischbach. „Mir ist im Landkreis keine Landjugendgruppe bekannt, die älter ist“, erläuterte Fischbach. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf sei in Hessen der Landkreis mit den meisten Trachtenträgern. „Und ihr habt den Anfang gemacht“, lobte Fischbach und sprach von einem Zeichen, das die Erksdorfer in den Landkreis gesandt hätten. Die Erksdorfer Landjugendgruppe sei ein Sympathieträger für den Landkreis. „Macht weiter so“, sagte Fischbach.

von Kai Erdel

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr