Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Viele Hoffnungen ruhen auf Galerie
Landkreis Ostkreis Viele Hoffnungen ruhen auf Galerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 13.09.2010
Die Parkplätze vor dem Ladengebäude werden intensiv genutzt. Am Dienstag öffnen Kaufhaus, Textilmarkt und Friseurgeschäft. Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Mit der Eröffnung der Ladengalerie in direkter Nachbarschaft zur Stadtmitte endet etwas, was vor fast neun Jahren mit der Vorstellung des Einzelhandelsgutachtens begann: der Prozess, der zu einer Stärkung der Stadtmitte führen sollte.

Vieles, was im seinerzeit formulierten und bereits heftig umstrittenen Innenstadtkonzept stand, ist anders oder nicht eingetreten. Am Busbahnhof ist ein reines Einkaufszentrum entstanden, das geplante Ärztehaus blieb auf der Strecke.

Dort, wo jetzt die neue Ladengalerie erbaut wurde, sollte ein „Leuchtturm“ oder „Frequenzbringer“ entstehen. Die Wünsche reichten vom großen Elektronik-Fachmarkt bis zur C&A-Filiale. Schließlich sollte das Sortiment des Einzelhandels in der Stadtmitte ergänzt werden, um mehr Kaufkraft heranzuholen und in der Stadt zu halten. Doch weil sich keine zu den Wünschen passenden Mieter fanden, wurde aus dem angepeilten Fachmarkt eine Ladengalerie. Heute eröffnen die drei Geschäfte. Viele Hoffnungen ruhen nach wie vor darauf, auch die von Einzelhändlern, die sich in der Vergangenheit heftig gegen den Gebäudestandort wehrten. „Man soll sich nicht mehr über etwas aufregen, was man nicht mehr ändern kann“, kommentiert Ulrike Fritsch den Status Quo inzwischen für den Vorstand der Werbegemeinschaft „Stadtallendorf aktiv“. Für sie und ihre Einzelhandelskollegen ist jetzt entscheidend, dass die Ladengalerie endlich öffnet.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Der Festgottesdienst und das anschließende Gemeindefest am Sonntag war Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Stadtallendorfer Stadt­kirche.

12.09.2010

Umsätze von mehr als einer Million Euro erwirtschaftete eine Diebesbande laut Staatsanwaltschaft Marburg mit Werkzeugen und Rohstoffe der Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf.

13.09.2010

Die beiden Täter, die am MIttwoch um kurz vor 21 Uhr eine 46-jährige Türkin in Kirchhain angriffen, stehen fest. Die beiden 22 und 24 Jahre alten Männer stammen aus dem Raum Kirchhain und sind polizeibekannt.

10.09.2010