Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Umleitung gilt erst ab dem 2. Mai

Bundesstraße 454 Umleitung gilt erst ab dem 2. Mai

Schonfrist für die Verkehrsteilnehmer in Stadtallendorf: Die Vollsperrung der Bundesstraße 454 im Westen Stadtallendorfs tritt noch nicht am Montag in Kraft.

Stadtallendorf. Die bereits stehenden Umleitungsschilder weisen auf die Vollsperrung zwischen dem 30. April und dem 23. Mai hin. Die Bauarbeiten können jedoch erst am 2. Mai beginnen, wie Willi Kunze von Hessen Mobil gegenüber dieser Zeitung mitteilte. Verantwortlich für die Verzögerung sei die notwendige Verlegung der Rettungswache an der Marburger Straße, die bis zum Montag noch nicht abgeschossen sei. Kunze zeigte sich zuversichtlich, dass die B 454 trotz der Verzögerung planmäßig bis zum 23. Mai wieder in eine Richtung für den Verkehr freigegeben wird.

Eine überörtliche Umleitung ist ausgeschildert. Sie erfolgt großräumig ab dem Chausseehaus über die Bundesstraße 3 bis Gilserberg und von dort über die Landesstraße 3155 bis nach Treysa und umgekehrt.

Die innerörtliche Umleitung in Stadtallendorf ist wesentlich komplizierter, und sie erfolgt in drei Etappen:

2. bis 6 Mai: Vollsperrung der Bundesstraße 454 zwischen dem wieder eröffneten Abzweig Wetzlarer Straße und der Kreuzung Bahnhofstraße, Neustädter Straße, Hauptstraße (Knoten 1). Die Umleitung erfolgt aus Richtung Kirchhain über Wetzlarer Straße, Herrenwaldstraße, Bahnhofstraße und Niederrheinische Straße bis zur Bundesstraße 454 und aus Richtung Neustadt in entgegengesetzter Richtung.

7. bis 23. Mai: Vollsperrung der Bundesstraße 454 entlang der gesamten Baustelle von der Bahn-Brücke bis zum Knoten 1. Die Umleitung erfolgt über Waldstraße, Herrenwaldstraße, Bahnhofstraße und Niederrheinische Straße zur Bundesstraße 454 und umgekehrt. Während beider Vollsperrungen wird der Knoten in und aus Richtung Neustadt gesperrt. Die Zufahrt ins „alte Dorf“ und in Richtung Emsdorf und Erksdorf ist davon nicht betroffen.

24. Mai bis 2. Juni: Während dieser Zeit ist die Bundesstraße 454 im Baustellenbereich nur aus Richtung Neustadt befahrbar. Der Verkehr wird dann schon über die neuen Rampen auf das tiefer gelegte Teilstück geführt. Aus Richtung Kirchhain bleibt die Umleitung über Waldstraße, Herrenwaldstraße, Bahnhofstraße und Niederrheinische Straße bis zur Bundesstraße 454 Richtung Neustadt bestehen .

3. Juni: Der Verkehr soll wieder in beide Richtungen durch die Baustelle fließen, die Umleitungen werden aufgehoben. Ab diesem Zeitpunkt wird der Verkehr in beiden Richtungen über die nördlichen Rampen und über den späteren Kreisverkehrsplatz geführt.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel