Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Turner legten den Grundstein
Landkreis Ostkreis Turner legten den Grundstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 15.06.2011
Die Nachwuchsförderung liegt den Badminton-Spielern besonders am Herzen. Quelle: Privatfoto

Stadtallendorf. 28 Jahre ist es her, dass Eintracht Stadtallendorf mit Badminton in Berührung kam: Während einer Sportschau anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Turnabteilung präsentierte der damalige und heutige Leiter, Herbert Köller, die Sportart den Stadtallendorfern. Von da an förderten Doris und Hans Burk sowie Horst Merle das Thema. Ein Jahr später boten die Eintracht-Turner dann tatsächlich Badminton in ihrem Programm an.

Die Abteilung hat derzeit 140 Mitglieder. Zwei Senioren- und eine Jugendmannschaft nehmen am Spielbetrieb teil. Der Nachwuchs liege der Eintracht stark am Herzen, sagt Pressewart Felix Schröder und lobt neben Happel besonders die Übungsleiter Uli Kißling und Horst Merle für ihren Einsatz.

Und natürlich feierten die Badminton-Cracks schon mehrere Erfolge: Die Senioren kamen 1990, 1992, 1995 und 2002 zu Meisterehren. Die Jugendteams waren 2001 und 2002 erfolgreich. Zudem brachte die Eintracht in Julia Töws (2001) und Anne-Sophie Erhardt (2008) bei der Jugend zwei Hessenmeisterinnen hervor.

Am Samstag stehen in der Vereinsgaststätte am Herrenwaldstadion die Feierlichkeiten an. Das Programm: Spiel und Spaß für die Familie (ab 14 Uhr); Kaffee und Kuchen (ab 15 Uhr), Überraschungsprogramm (ab 16.30 Uhr), Buffet mit „zaubernder Unterhaltung“ (19 Uhr), Live-Tanzmusik (20.30 Uhr).

Wer ein Schnuppertraining absolvieren möchte, kann sich zu den Trainingszeiten in der Herrenwaldhalle einfinden: Schüler / Jugend: montags und mittwochs 16.15 bis 18 Uhr; Senioren: montags 18 bis 21.30 Uhr, mittwochs 18 bis 20 Uhr.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Anzeige