Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Szenen einer zerrütteten Beziehung landen vor Gericht
Landkreis Ostkreis Szenen einer zerrütteten Beziehung landen vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 18.10.2011
Aus dem Gericht

Stadtallendorf / Neustadt. Was sich genau am 25. Dezember des vergangenen Jahres in und und vor einer Stadtallendorfer Diskothek abspielte, ist noch immer unklar.

Fakt ist, dass ein Stadtallendorfer und eine Neustädterin, die einst ein Paar gewesen waren, in aller Öffentlichkeit einen Streit austrugen und eine Menge Aufmerksamkeit auf sich zogen.

Die Anklage umfasste drei Punkte: Der 23-Jährige musste sich wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und dem Vorwurf, eine Person misshandelt zu haben, verantworten. Laut Staatsanwaltschaft hatte er sich am 25. Dezember 2010 mit Freunden in einer Disko aufgehalten, als seine Ex-Freundin auf ihn zukam.

Dieser soll er im Zwiegespräch eine Beleidigung an den Kopf geworfen haben, über die wir an dieser Stelle lieber den Mantel des Schweigens breiten. Später soll er die Heckscheibe des Autos seiner Ex-Freundin eingeschlagen und eine Freundin von ihr auf der Tanzfläche umgestoßen haben.

Die Beleidigung räumte der Angeklagte ein: „Ich habe sie beleidigt – und das tut mir auch leid.“ Dies sei jedoch Folge eines Streits in der Disko gewesen, in dessen Verlauf beiderseitig böse Worte fielen.

Zur Körperverletzung sagte er, dass seine Ex-Freundin und ihre Cousine auf ihn losgegangen seien und mit den Händen schlugen. „Ich denke, was ist denn jetzt los“, erinnerte er sich und behauptete, die Arme nach vorne genommen zu haben, um sich zu schützen.

Die Cousine habe er mit den Armen erwischt, sofort seien jedoch seine Freunde gekommen und hätten ihn beiseite geschafft. Mit der zerstörten Heckscheibe will er derweil nichts zu tun haben.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstaggabend auf Ihrem iPad.

Anzeige