Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Streit am Bahnhof Stadtallendorf eskaliert
Landkreis Ostkreis Streit am Bahnhof Stadtallendorf eskaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 11.03.2018
Symbolfoto: Die Polizei sucht nach Zeugen einer Auseinandersetzung am Freitagabend in Stadtallendorf. Quelle: Thorsten Richter
Stadtallendorf

Die Polizei Stadtallendorf ermittelt nach einem Streit, bei der zwei junge Männer mit Reizgas besprüht worden sein sollen. Einer der beiden erlitt zudem eine eher leichte Verletzung, vermutlich durch einen Schnitt oder Stich. Zu der Auseinandersetzung sei es am Freitagabend, 23. Februar, gegen 23 Uhr, in der Straße "Am Bahnhof" nahe der Bahnhofsunterführung gekommen, berichtet die Polizei.

Weder den genauen Ablauf, noch den Grund des Streits konnte die Polizei bislang klären. Der 54-jährige Beteiligte schwieg, die 18 und 19 Jahre alten Verletzten und ihre Begleiter waren aufgebracht und alkoholisiert, erklärte Polizeipressesprecher Martin Ahlich. Die vernommenen Zeugen hätten zu weit weg gestanden, um die näheren Tatumstände zu beschreiben, heißt es in der Polizeimeldung.

Zeugen berichten von einer Waffe

Zunächst meldeten Anrufer der Polizei Randalierer, die Scheiben zerstörten. Später berichteten sie von einer Auseinandersetzung, bei der Waffen im Spiel seien. Die Polizei fand jedoch keine beschädigten oder zerstörte Scheiben und auch keine Waffe. Weder lag vor Ort eine Waffe, noch hatte einer der Beteiligten eine dabei.

Der 54-Jährige räumte zwar sofort seine Beteiligung an der Auseinandersetzung ein. Darüber hinaus machte er von seinem Schweigerecht Gebrauch. Die Polizei stellte bei ihm ein Pfefferspray sicher. Der Mann stand nicht unter Alkoholeinfluss.

Als die Polizei vor Ort eintraf, kam der am Bauch verletzte Mann aus einer nahegelegenen Bar. Die beiden jungen Männer hatten offensichtliche Rötungen im Gesicht und tränende Augen.

Die Ermittlungen im Fall dauern an.

  • Die Polizei sucht nach Zeugen des Streits. Wer war etwa zwischen 23 und 23.30 Uhr in der Bar zu Gast und hat den Verletzten hereinkommen und herausgehen sehen? Weitere  der Polizei noch nicht bekannte Zeugen der Auseinandersetzung können sich bei der Polizei Stadtallendorf unter 0 64 28 / 93 050 melden.