Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Straße erinnert an großen Roßdorfer

Manfred Stumpf Straße erinnert an großen Roßdorfer

In Roßdorf erinnert jetzt eine Straße an den langjährigen Roßdorfer Ortsvorsteher Manfred Stumpf, der im April starb.

Voriger Artikel
Was kann ich eigentlich?
Nächster Artikel
Feuerwehren stehen vor Umwälzung

Winfried Bieker (von links), Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg und Ewald Bieker bei der Straßeneinweihung. Foto: Klein

Roßdorf. Als Roßdorfs stellvertretender Ortsvorsteher Winfried Bieker das Straßenschild mit der Aufschrift „Manfred-Stumpf-Straße“ und dem Hinweis „Ortsvorsteher bis 2011“ enthüllte, war dies für zahlreiche Roßdorfer ein bewegender Moment. Ein Moment des Innehaltens und des Erinnerns an eine Persönlichkeit, die in der Dorfgeschichte über viele Jahre hinweg entscheidende Akzente gesetzt hat.

Ewald Bieker spielte auf dem Saxophon „Ich bete an die Macht der Liebe“ und „Ein schöner Tag“. Als der letzte Ton verklungen war, herrschte einen Augenblick lang große Stille. Die Sonne strahlte vom Himmel und brachte das neue Straßenschild zum schimmern. Ein stiller Höhepunkt eines besonderen Ereignisses für Roßdorf.

„Ich freue mich, dass so viele Roßdorfer für diese gute Sache zusammen gekommen sind“, hatte der Amöneburger Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg zuvor gesagt. Der Rathauschef betonte, dass es „eine ganz große Übereinstimmung“ zwischen dem Roßdorfer Ortsbeirat und dem Magistrat gegeben habe, eine Straße nach dem im April verstorbenen Ortsvorsteher zu benennen. Richter-Plettenberg erinnerte an das Wirken Manfred Stumpfs. Ein Projekt, für das er sich mit großem Engagement stark gemacht habe, sei die Roßdorfer Ortsumgehung gewesen.

Rudolf Rhiel, ein langjähriger Kollege Manfred Stumpfs im Ortsbeirat und der FWG, nutzte den Rahmen ebenfalls, um die Verdienste seines Weggefährten hervorzuheben - etwa die Bauprojekte, für die er sich einsetzte und auch das Vereinsleben. Sein Markenzeichen war die Vereinsgemeinschaft”, sagte Rhiel und stellte fest: „Es trägt Früchte.“

Bürgermeister Richter-Plettenberg erklärte, dass im Roßdorfer Gewerbegebiet noch zwei weitere Straßeneinweihungen folgten. Der erste Bauabschnitt sei erschlossen. Derzeit liefen Vertragsverhandlungen mit einem Unternehmen aus der Region für den zweiten Abschnitt.

von Björn-Uwe Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr