Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Stern setzt alles auf mehrere Karten
Landkreis Ostkreis Stern setzt alles auf mehrere Karten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 06.01.2014
In diesem Jahr will Moderator und Gastgeber Michael Stern (links) seine Gäste mit Kartentricks verwirren.Archivfoto: Lerchbacher
Neustadt

Michael Stern hat alle Hände voll zu tun - und da helfen dem Zauberer nicht einmal seine magischen Fähigkeiten. Zum einen hat sich der Stadtallendorfer gerade als Garten- und Landschaftsbauer selbständig gemacht. Zum anderen bereitet er die dritte Auflage der Neustädter Varieté-Nacht vor, die sich ob ihres hochwertigen Programms seit der Premiere vor zwei Jahren als einer der Höhepunkte des Veranstaltungskalenders etabliert hat. Das Niveau zu halten ist natürlich nicht einfach, doch Stern weiß seine guten Kontakte zu nutzen und schafft es weiterhin, international bekannte Künstler nach Neustadt zu locken - sowohl für die am Samstag, 18. Januar (20 Uhr, Haus der Begegnung), anstehende dritte als auch die 2015 stattfindende vierte Auflage. „Das Programm 2015 steht schon fast“, gibt Stern preis und wirft einen Appetitanreger aus: „Einer der Künstler ist derzeit beim Cirque du Soleil aktiv.“

Doch zurück in die Aktualität: Kaum hatte der Vorverkauf für Varieté-Nacht drei begonnen, waren mehr als 100 Karten weggegangen. Auf dem Programm stehen Comedy, Zauberei und Handschattenspiele von Robert Blake aus den Niederlanden. Walter König will als Bauchredner für Unterhaltung sorgen - wobei die Chancen auf Erfolg ganz gut stehen, da er im Jahr 2007 in seiner Sparte die Auszeichnung als „Künstler des Jahres“ erhielt. Tanzcomedy präsentiert Gernot Frischling, der bereits einige Male im „Quatsch Comedy Club“ im Fernsehen zu sehen war. Vierter Künstler ist Daniel Hochsteiner, der sich als Tempo-Jongleur international einen Namen gemacht hat.

Gastgeber Michael Stern fungiert wie im vergangenen Jahr wieder als Moderator - der aber natürlich mehr machen wird, als die Künstler anzukündigen. „Ich habe mich richtig in Unkosten gestürzt“ verrät er und ergänzt: „Aber das hat sich gelohnt. Ich werde ein paar geile Kartentricks zeigen.“

Stets besser will er werden - so lautet einer seiner Lebensgrundsätze, die er auch die Varieté-Nacht überträgt. Es gibt Neuerungen wie den erstmals ausgelobten Varieté-Preis (die OP berichtete) oder das von ihm und Hannes Lülf am Sonntag, 19. Januar, um 15 Uhr speziell für Kinder gestaltete Clownstheater (ebenfalls im Haus der Begegnung): „Aber auch an mich selbst stelle ich den Anspruch, mich nicht zu wiederholen und stets mehr zu bieten“, berichtet Stern und kündigt an, auch die Technik in „professionelle Hände“ gegeben zu haben. Und auch an der Präsentation feilt der Zauberer ständig: So gibt es im Internet seit Neuestem eine von Stern gestaltete Homepage zur Varieté-Nacht (unter www.stern-variete.de).

Karten sind im Bürgerbüro Neustadt und im Ticketshop Dewner in Stadtallendorf erhältlich. Es gibt aber auch fünfmal zwei Karten für die Varieté-Nacht sowie fünfmal zwei Karten für das Clownstheater zu gewinnen. Um an der Verlosung teilzunehmen, schicken Sie entweder unter dem Betreff „Varieté-Nacht“ oder dem Betreff „Clownstheater“ eine Postkarte an die Oberhessische Presse, Am Hallenbad 3, 35260 Stadtallendorf oder eine E-Mail an stadtallendorf@op-marburg.de. Einsendeschluss ist am Freitag, 10. Januar, um 12 Uhr.

von Florian Lerchbacher

Seit der Fertigstellung des Funktionsgebäudes im Herrenwaldstadion stehen die Container, das frühere Behelfsquartier des TSV Eintracht Stadtallendorf, ungenutzt und leer herum.

06.01.2014

Heinz-Jürgen Huber und Joachim Wermann vom Radfahrer-Verein "Über Berg und Tal" Neustadt zählen zu Hessens erfolgreichsten Radsportlern.

06.01.2014

Mira Heinen aus Rauschenberg ist zur Miss Hessen 2014 gekürt worden.

05.01.2014