Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Stadtwerke und Stadt geben sich Jawort

Stadtwerke und Stadt geben sich Jawort

Am Montag unterzeichneten Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg und Wolfgang Buder, einer der Geschäftsführer der Energie Marburg-Biedenkopf GmbH, den Wegenutzungsvertrag für das Stromnetz.

Voriger Artikel
Mehr als 20.000 Gäste feiern ein tolles Fest
Nächster Artikel
Alte Meister, Karneval und Träume

Erster Stadtrat Bernd Riehl (links) und Rainer Kühne (von rechts) beobachteten Wolfgang Buder und Michael Richter-Plettenberg beim Unterzeichnen des Vertrages.

Quelle: Florian Lerchbacher

Amöneburg. Stadt und Stadtwerke gaben sich am Montag das Jawort – könnte man zumindest scherzhaft sagen, da Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg beim Unterzeichnen zunächst den falschen Stempel nutzte: Er verwendete versehentlich den des Standesbeamten.

Ansonsten war der Termin jedoch eher einer von der ernsteren Sorte. „Wir haben dazu eigentlich nichts mehr zu sagen“, kommentierte Rainer Kühne, der zweite Geschäftsführer der Marburg-Biedenkopf GmbH die Aufregung, die in der vergangenen Woche in Lohra beim Thema Stromkonzession aufgekommen war.

Richter-Plettenberg erklärte, er könnte vielleicht sogar der Auslöser gewesen sein: „Ich habe nämlich keine Ahnung von Excel.“ Er berichtete, dass er einst zwei Word-Dateien (mit Fragen aus Lahntal und den eigenen Fragen) in dem anderen Programm vermischen wollte, dies aber nicht in einer leeren Datei getan habe.

Als Grundlage habe er eine Synopse von den Stadtwerken genutzt: „Sie war vom Aufbau ähnlich.“ So sei Rainer Kühne als Verfasser des Dokumentes, das später nach Lohra gelangt sei, aufgetaucht.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr