Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorferin verunglückt an Gleis 2

Unfall Stadtallendorferin verunglückt an Gleis 2

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte am frühen Samstagmorgen im Stadtallendorfer Bahnhof zu einem Unfall, bei dem eine 19-Jährige auf dem Bahnsteig an Gleis zwei schwer verletzt wurde.

Voriger Artikel
Rauschenberger Initiative hört auf
Nächster Artikel
Spezialitäten und ganz Spezielles

Keine Zeugen: So menschenleer wie hier war der Unglücksort an Gleis zwei auch am Samstag um 4.50 Uhr.

Quelle: Matthias Mayer

Stadtallendorf. Nach ersten Erkenntnissen der Stadtallendorfer Polizei war die aus Stadtallendorf stammende junge Frau mit zwei 18 und 21 Jahre alten Begleitern unterwegs. Dabei kam es in Bahnhofsnähe offenbar zu kleinen Meinungsverschiedenheiten. Die 19-Jährige trennte sich für einen Augenblick von ihren Begleitern, um allein zu sein. Zu diesem Zwecke lief sie hoch zu den Gleisen, während ihre Begleiter zurückblieben.

Was gegen 4.50 Uhr auf dem ansonsten menschenleeren Bahnsteig genau passierte, ist unklar. Offenbar bemerkte die Stadtallendorferin den aus Richtung Marburg mit voller Geschwindigkeit herannahenden Güterzug nicht. Der erfasste sie an beiden Beinen. Warum sich die Frau dem Gleis so gefährlich genähert hatte, ist völlig offen. Nach Einschätzung eines Beamten der Polizeistation Stadtallendorf lässt sich nicht seriös sagen, ob die Verunglückte gestolpert war oder zu dicht an der Bahnsteigkante stand.

Das Opfer wurde noch an der von der Freiwilligen Feuerwehr Stadtallendorf ausgeleuchteten Unfallstelle notärztlich versorgt und dann in das Marburger Universitätsklinikum gebracht. Nach Auskunft der Stadtallendorfer Polizei besteht keine Lebensgefahr. Über die Art der Beinverletzungen lagen am Sonntag noch keine Angaben vor.

Der Bahnsteig war nach Auskunft der Bundespolizei für etwa eine Stunde gesperrt. Zehn nachfolgende Züge verspäteten sich jeweils um eine halbe Stunde.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr