Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Stadtallendorfer flüchtet vor Männern mit Sturmhauben

Zeugenaufruf Stadtallendorfer flüchtet vor Männern mit Sturmhauben

Mit Sturmhauben und einem Messer bewaffnet näherten sich zwei Unbekannte einem Stadtallendorfer, der im Auto saß und telefonierte. 

Voriger Artikel
Nach 18 Wochen kommt das erste Ei
Nächster Artikel
„Im schlimmsten Fall bleibt es zu“

Von zwei Männern mit Sturmhauben fühlte sich am Dienstag ein Stadtallendorfer bedroht. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Quelle: Archivfoto

Stadtallendorfer. Die Polizei sucht nach einem Vorfall am Dienstag, 17. April, zwischen 17.35 und 17.50 Uhr am Kirmesplatz (geschotterter Parkplatz) im alten Dorf im Alten Kirchhainer Weg nach wichtigen Zeugen. Ein 22-jähriger Mann aus Stadtallendorf schilderte, dass er bereits auf dem Parkplatz stand und im Auto sitzend telefonierte, als sich ein  schwarzer Renault Twingo näherte.

Täterbeschreibung

Einer der Männer war etwa 1,90 Meter groß und von athletischer Figur.

Der zweite war etwa zehn Zentimeter kleiner und von ähnlicher Statur.

Der Fahrer stellte den Wagen etwa 20 Meter schräg hinter ihm ab. Zwei Männer in schwarzen Jogginghosen mit weißen Streifen und schwarzen Langarmshirts stiegen aus. Beide trugen schwarze Sturmhauben, einer hatte ein Messer in der Hand. Als diese Männer sich seinem Auto näherten, ergriff der 22-Jährige die Flucht, bevor sie ihn erreichten. 

Zeugenaufruf

Wer war zur genannten Zeit auf dem geschotterten Parkplatz? Wer hat den Vorfall noch  beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem beschriebenen Renault Twingo geben?

Die Polizei Stadtallendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte telefonisch unter 06428 / 93 05-0.

Knapp drei Stunden nach diesem Vorfall erstattete der Mann eine Anzeige. Über ein Motiv und die tatsächliche Absicht der Männer lässt sich nur spekulieren. Das Kennzeichen des schwarzen Twingos mit den silbernen Radabdeckungen konnte der junge Mann nicht erkennen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr