Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Stadtallendorfer durch Messerstich schwer verletzt

Polizei Stadtallendorfer durch Messerstich schwer verletzt

Das Opfer befindet sich außer Lebensgefahr, ob der Angriff seinem Leben galt, ist unklar. Hinweise der Nachbarn deuten darauf hin, dass mehrere beteiligt waren.

Voriger Artikel
Betonwürfel drosselt Wasser
Nächster Artikel
Jan Luley verlegt Amöneburg an den Mississippi

Der Stadtallendorfer hat den Messerstich überlebt.

Quelle: Symbolbild: Nadine Weigel

Stadtallendorf. In einer Wohnung in der Niederkleiner Straße in Stadtallendorf kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Polizeieinsatz. Ein Mann aus Stadtallendorf musste mit einer  schweren Stichverletzung in die Marburger Uniklinik eingeliefert werden. Die Staatsanwaltschaft Marburg wollte sich am Donnerstag nur sehr eingeschränkt zu den Ereignissen äußern. Eine Sprecherin teilte mit, dass der Mann sich außer Lebensgefahr befindet.

Nach OP-Recherchen bei Anliegern war es in der Wohnung vor dem Stich zum Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Auch dazu will sich die Staatsanwaltschaft erst äußern, wenn die Ermittlungen weiter fortgeschritten sind. Ob es sich bei der Tat um einen Tötungsversuch oder ein anderes Delikt handelt, ist unklar. Am Tatort gab es nach OP-Informationen mindestens eine Festnahme. Offenbar wurde aber kein Haftbefehl beantragt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr