Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorfer Schüler musizieren in der neuen Aula

Georg-Büchner-Schule Stadtallendorfer Schüler musizieren in der neuen Aula

Zum ersten Mal fand der Lese- und Kulturabend der Georg-Büchner-Schule in der neuen Aula statt. Mit Geschichten, Liedern und gespielten Sketchen stimmten sich Schüler, Lehrer und Eltern auf die Weihnachtszeit ein.

Voriger Artikel
Neue Balken „fliegen“ an ihren Platz
Nächster Artikel
Hessentags-Gäste parken günstig

Die Schulband, hier mit Katrin Botthof und Dieter Bachmann an der Gitarre, sang weihnachtliche Lieder.

Quelle: Karin Waldhüter

Stadtallendorf. Seit 2004 ist der Lese- und Kulturabend an der Georg-Büchner-Schule ein fester Bestandteil. Dabei mussten die Besucher in den vergangenen Jahren immer mit dem engen Lehrerzimmer Vorlieb nehmen. In diesem Jahr haben die Schüler und Eltern erstmals den Vorteil der großen Bühne in der neuen Aula genossen.

Die Bühne bot am Freitagnachmittag für die Jahrgänge fünf und sechs die Plattform für zahlreiche kreative und unterhaltsame Beiträge. Mit dabei waren die Klassen 3a und 3d der benachbarten Bärenbachschule mit ihrem Schulleiter Michael Bonnard, der mit der Geschichte „Lauter Wünschen“ die Besucher in der vollbesetzten Aula unterhielt.

Am Freitagabend gestalteten dann die Schüler der Klassen sieben bis zehn gemeinsam Eltern und Lehrer den Abend. „Der Lese- und Kulturtag gehört ebenso wie der Vorlesewettbewerb zur Leseförderung an der Georg-Büchner-Schule“, betont Cornelia Gampe, Leiterin des Gymnasialzweigs.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr