Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis „Bärenbote“ feiert mit Musik und zwei Teddys
Landkreis Ostkreis „Bärenbote“ feiert mit Musik und zwei Teddys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 07.09.2018
Daumen hoch für das Geburtstagskind: Umrahmt von den zwei „Bären“ gratulierten Fachbereichsleiter Freddy Greib (von links), HITZEROTH-Geschäftsführerin Ileri Meier, Bürgermeister Christian Somogyi, Alyssa Schaffer von der Redaktion, Reiner Bremer und Christoph Grimmel von der Stadtverwaltung. Quelle: Michael Rinde
Stadtallendorf

Zwei „Bären“ begrüßten jeden der rund 130 Gäste am Eingang zur Stadthalle. Die beiden Gesellen lösten bei vielen Besuchern der Geburtstagsparty gleich bärig gute Stimmung aus.

Der „Bärenbote“ ist seit Jahrzehnten eine Institution in Stadtallendorf. Seit einem Jahr erscheint er beim Medienhaus HITZEROTH als Beilage zu „Mein Anzeiger Extra“ immer mittwochs und kommt in jeden Stadtallendorfer Haushalt. „Vor einem Jahr habe ich vom Beginn einer Erfolgsgeschichte gesprochen, die ist auch eingetreten“, sagte HITZEROTH-Geschäftsführerin Ileri Meier. Zum „Bärenboten“-Geburtstag­ hatte die Agentur „mr//media“, 
 die den Bärenboten redaktionell betreut, einen Film mit ­
Geburtstagsgrüßen erstellt.

Lob gab es zum Beispiel von Willi­ Brand aus Niederklein, für den der „Bärenbote“ für Nachrichten über Veranstaltungen ­unverzichtbar ist. Brand arbeitet unter anderem für den Nabu und die katholische Kirchengemeinde. Herbert Köller, Leiter der Turnabteilung des TSV Eintracht Stadtallendorf sprach davon, dass der „Bärenbote“ eben ein „Blatt von Stadtallendorfern für Stadtallendorfer“ sei. Der „Bärenbote“ lebe von den Vereinen, sagte Stadtallendorfs Bürgermeister Christian­ 
Somogyi.

Seinerzeit hatte sich die Stadt entschieden, das Wochenblatt dem Medienhaus HITZEROTH anzuvertrauen. Gut ein Jahr danach lobte ­Somogyi die enge Zusammenarbeit mit der Bärenboten-Redaktion, vertreten durch Alyssa Schaffer. Für die Geburtstagsfeier kam, wie vor einem Jahr, auch das Verlegerehepaar, Dr. Luise Hitzeroth und Dr. Wolfram Hitzeroth, in die Stadthalle. Bürgermeister Somogyi eröffnete mit Luise Hitzeroth den Tanz zu einem Wunschtitel von ihm (Foto: Rinde).

Somogyi warb am während der Feier dafür, dass Vereine und Verbände das Medium „Bärenbote“ noch intensiver nutzen. Für Verbesserungsvorschläge seien das „Bärenboten“-Team und die Stadtverwaltung auch immer offen. Auch die Leser des „Bärenboten“ feiern natürlich mit. Wer den aktuellen „Bärenboten“ in die Hand nimmt, findet gleich auf der Titelseite ein Gewinnspiel. Preise im Gesamtwert von 900 Euro sind zu gewinnen. Alle Details dazu finden Sie, liebe Stadtallendorfer Leser, in Ihrem „Bärenboten“.

von Michael Rinde