Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Ausländerbeirat will den Neustart
Landkreis Ostkreis Ausländerbeirat will den Neustart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 27.09.2018
Der Ausländerbeirat hat die Aufgaben neu verteilt. Bürgermeister, Stadträte und Stadtverordnetenvorsteherin gratulierten. Zehra Demir (zweite von links) ist Vorsitzende. Quelle: Michael Rinde
Stadtallendorf

Es war die zweite offizielle Sitzung des Stadtallendorfer Ausländerbeirats seit der Wahl im Jahr 2015. Im Dezember 2015 hatte sich das Gremium konstituiert und seinerzeit Ersin Sürgün zum Vorsitzenden gewählt. Der legte im März vergangenen Jahres sein Mandat allerdings nieder.

Seine bisherige Stellvertreterin Zehra Demir übernahm formal die Leitung, wobei der Beirat ohne gewählten Vorsitzenden nur eingeschränkt handlungsfähig war. Nun hat der Stadtallendorfer Ausländerbeirat nunmehr wieder eine gewählte Vorsitzende. Zehra Demir wurde von den Anwesenden einstimmig gewählt. Die gesamte Sitzung dauerte lediglich 20 Minuten. Demirs Stellvertreter heißt Mesut Sungur, neuer Schriftführer ist Hasan Otkan.

Über Marschroute abgestimmt

Demir hatte bei der Begrüßung bereits auf einen besonderen Umstand hingewiesen: Seit der Sitzung im Dezember 2015 hat es sechs Mandatsniederlegungen gegeben, allesamt von der Liste „Integrations-Brücke“ (IB). Da die Nachrückerliste von IB inzwischen erschöpft ist, musste Stadtallendorfs Ausländerbeirat von einst neun auf nunmehr sieben Mitglieder verkleinert werden.

Die neue Vorsitzende Demir ist die einzige seinerzeit gewählte Vertreterin der Liste „Vielfalt in Stadtallendorf“ (VaS). Dass sie nunmehr von fünf Beiräten einer anderen Liste gewählt wurde, ist zumindest bemerkenswert. Ganz offensichtlich hatten sich alle Beteiligten vor der Sitzung sehr genau über die Marschroute abgestimmt und auch die offenen Ämter verteilt.

Zuschauer waren keine gekommen, dafür aber zumindest Bürgermeister Christian Somogyi, Otmar Bonacker und Hans-Jürgen Back als Stadträte, später auch zwei Mitarbeiter der Verwaltung. Somogyi ergriff noch vor der offiziellen Sitzungseröffnung das Wort und machte klar, was er sich von dem Gremium nun erhofft. „Uns ist ihre Unterstützung ganz wichtig“, betonte er.

Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung

Hinter dem Wort „uns“ verbirgt sich die Stadtverwaltung ebenso wie die politischen Gremien. Ausländerbeiräte sollen Interessensvertreter sein und die jeweiligen politischen Institutionen einer Kommune beraten. Bei der Wahl im Jahr 2015 gab es rund 4 503 Stimmberechtigte. Die Wahlbeteiligung lag bei 9,3 Prozent.

Zehra Demir will eng mit der Stadtverwaltung zusammenarbeiten, ebenso wie mit dem Stadtparlament und anderen Einrichtungen. Es habe in der Vergangenheit zahlreiche inoffizielle Sitzungen gegeben. Durch die vielen Mandatsniederlegungen aus gesundheitlichen wie privaten Gründen sei es nicht früher möglich gewesen, wieder zu tagen, sagte Demir gegenüber der OP. „Das wird sich jetzt ändern“, ergänzte sie. Eine Hauptaufgabe für den Ausländerbeirat sieht sie in der Information der Menschen mit Migrationshintergrund in Stadtallendorf. Auch dabei setzt sie auf die Zusammenarbeit mit der Verwaltung, die dem Gremium am Donnerstagabend erneut jede Unterstützung zugesagt hat.

Mehr Informationen 
weitergeben

Ein erstes Anliegen von Demir und ihren Mitstreitern soll eine Informationsveranstaltung über die Aktivitäten der „Bürgerhilfe“ in Stadtallendorf sein. Aber auch eine Broschüre über die Arbeit von Ausländerbeiräten wäre der 47-Jährigen wichtig. Sie möchte daran mitarbeiten, dass Informationen aus der Stadtverwaltung auch mehr Menschen mit Migrationshintergrund erreichen. Ob es dabei auch eine eigene Facebook-Seite des Ausländerbeirats geben kann und 
wird, ist aber noch offen.

Zehra Demir arbeitet beim Sportkreis. Sie sitzt beim Büro für Integration in der Fußgängerzone.

Eine Veranstaltung, bei der sich der Ausländerbeirat schon eingebracht hat, ist das Suppenfest. Es findet am 30. September ab 17 Uhr im Jugendzentrum im Röntgenweg statt.

von Michael Rinde

Beiratsmitglieder

Dem Ausländerbeirat gehörten aktuell Zehra Demir, Keleem Tariq Beg, Sedat Cakir, Hasan Otkan, Kenan Pehlivan, Mesut Sungur und Selcuk Vural (alle IB) an.