Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtallendorf will Hallenbad für Millionenbetrag sanieren

Investitionen Stadtallendorf will Hallenbad für Millionenbetrag sanieren

Im nächsten Jahr wollen die Stadtallendorfer Stadtwerke bis zu 250 000 Euro für einen Sanierungsplan des Hallenbades ausgeben.

Voriger Artikel
90 turbulente, witzige und spannende Minuten
Nächster Artikel
Wärme kostet nichts, nur die Verteilung

Schüler der Grundschule Langenstein plantschen gestern morgen im Kinderbecken des Stadtallendorfer Hallenbades.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Die Stadtallendorfer Stadtwerke haben konkrete Überlegungen für eine Grundsanierung des größten Hallenbads im Ostkreis. Im nächsten Jahr sollen konkrete Planungen beginnen. Klar ist, dass die Sanierung Millionenbeträge kosten wird.

Angepeilter Baubeginn ist im Jahr 2013, wenn Geld bereitssteht und die städtischen Gremien zustimmen. Das Dach, die Fassade und sämtliche Fenster sollen dann eine zeitgemäße Isolierung bekommen. Außerdem soll das Bad aufgewertet werden. Es zeichnet sich ab, dass das Bad während der Arbeiten länger als ein Jahr geschlossen bleiben muss. Die Schwimmabteilung des TSV Eintracht Stadtallendorfs fürchtet in desem Falle um ihre Existenz.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr