Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Stadtallendorf muss Uni bekommen
Landkreis Ostkreis Stadtallendorf muss Uni bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 19.02.2012
Die Showtanzgruppe der Kolpingfamilie begeisterte die Zuschauer. Quelle: Kai Erdel

Stadtallendorf. Den Auftakt zum vierstündigen Programm machte Funkenmariechen Marie-Christin Falker, welches das FCKK-Prinzenpaar als Geschenk mitgebracht hatte. Nach dem vielumjubelten Auftritt heizte die Funken-Garde die Stimmung weiter an, ehe Albert Marx als Privatsekretär „Allwissend“ vom Bischöflichen Generalvikariat, Abteilung Rat und Hilde, die Bütt betrat. Zahlreiche Anrufe von Stadtallendorfer Schäfchen habe er erhalten und immer einen „guten Rat“ erhalten: Sei es Rhizinusöl als Pensionärsdiät für Bürgermeister Manfred Vollmer oder die Umsetzung des Niederkleiner Wunsches, Christian Somogyi möge heilig gesprochen werden.

Die VHS-Bauchtanzgruppe verzauberte die Narren mit orientalischen Fantasien, ehe das Kolping-Prinzenpaar Susanne Görge und Mario Huhn in der Bütt das vergangene Jahr Revue passieren ließen. Dabei stellten beide fest, dass Somogyi wohl vor Schreck über seinen Wahlsieg Gallensteine bekommen habe und dass angesichts des riesigen Angebots an Schreibwaren in der Stadtmitte wohl die Gründung einer Universität zu erwarten sei – nur eine große Anzahl von Studenten rechtfertige dieses Angebot.

Den Abschluss des abwechslungsreichen Abends machte die Showtanzgruppe der Kolpingfamilie mit einem mitreißenden Indianertanz.

von Kai Erdel

Mehr lesen Sie am Montag in der gedruckten OP.