Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorf ist stolz auf Hessentag

Bilanz Stadtallendorf ist stolz auf Hessentag

Aufräumen und Bilanz ziehen: Das steht jetzt in Stadtallendorf an, nachdem der Hessentag die Stadt seit Monaten in Atem hielt.

Voriger Artikel
Mit „brutaler Gewalt“ durchgesetzt
Nächster Artikel
75-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Stadtallendorf. Am Montag begann in Stadtallendorf das große Aufräumen nach dem Hessentag. Es gibt die ersten vorläufigen Bilanzen der zehn Tage: Die Polizei registrierte lediglich 60 Straftaten, Sanitäts- und Rettungsdienste leisteten 900 Mal Hilfe.

Besonders positiv fallen die Gesamtzahlen beim öffentlichen Nahverkehr aus: Rund 300.000 Hessentagsbesucher setzten während der 10 Veranstaltsungstage auf Bahn und Busse. Allein der Regionale Nahverkehrsverkehrsverband des Landkreises setzte täglich bis zu 16 zusätzliche Busse auf zwei Linien ein. Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) lobte gestern noch einmal den großen Einsatz der mehr als 2.000 freiwilligen Helfer. „Auf dieses Fest ist die ganze Stadt stolz“, betonte Bürgermeister Manfred Vollmer (CDU) im Interview mit der OP. Er bezeichnete das Hessentagspaar Mona-Lorena Monzien und Fabian Gies als „Glücksgriff“.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hessentag

Zum Abschluss des Hessentages weinte der Himmel über Stadtallendorf und durchnässte die Fans von a-ha bis auf die Haut. Etwa eine Stunde vor Beginn des Nachholkonzerts unter freiem Himmel begann es in Strömen zu regnen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr