Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Stadtallendorf hofft auf 750 000 Gäste

Hessentag Stadtallendorf hofft auf 750 000 Gäste

Das Veranstaltungsprogramm für den 50. Hessentag in Stadtallendorf steht weitgehend.

Voriger Artikel
Erstmals nehmen Narren das Historische Rathaus ein
Nächster Artikel
Stadt legt beim Feuerwehrhaus nach

Stadtallendorf. Heute beginnt der Countdown für den 50. Hessentag in Stadtallendorf. Von heute an sind es noch exakt 100 Tage bis zur Eröffnung. Die Programmplanung steht weitgehend: Weltstars wie Pink und A-ha und die deutsche Topband Silbermond gelten als die Zugpferde. Weitere Attraktionen wollen Stadt und Staatskanzlei in den nächsten Wochen noch präsentieren.

Stadtallendorfs Bürgermeister Manfred Vollmer rechnet mit rund 750 000 Besuchern während der 10 Tage. Sorgen bereitet der Stadt aber die Zeitverzögerung beim Bahnhofsumbau. Durch den langen und harten Winter ist der Zeitplan durcheinander geraten (die OP berichtete). Im Verkehrskonzept des Hessentags spielt der Bahnhof eine zentrale Rolle.

Weit gediehen sind die Planungen auch für die mehr als zwei Kilometer lange Hessentagsstraße. Etwa 200 Stände werden dort zum Bummeln einladen.

Am Ende, so schätzt die Stadt, hat der Hessentag Investitionen von rund 15 Millionen Euro ausgelöst. Auf viele Großprojekte gibt es Zuschüsse von mehr als 80 Prozent. Allerdings hat sich die Finanzsituation des Industriezentrums seit 2007 dramatisch verschlechtert. Aktuell liegt das Defizit der Stadt bei 10 Millionen Euro.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr