Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Stadt will Klage zurückziehen, Bundesstraße wird ausgebaut
Landkreis Ostkreis Stadt will Klage zurückziehen, Bundesstraße wird ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 04.11.2009
Die Kreuzung an der Bundesstraße 454 könnte im Sommer 2010 umgebaut, die Straße tiefergelegt werden. Quelle: Hirsch

Stadtallendorf. Die Finanzierung des zweiten Ausbauabschnitts ist jetzt doch gesichert. Wenn das Stadtparlament Donnerstag Abend zustimmt, dann zieht die Stadt Stadtallendorf ihre Klage gegen die bisher vorgesehene Finanzierungsregelung zurück.

Seit vergangenem Jahr hatten Bund, Land und Stadt über die Aufteilung der Baukosten gestritten. Ursprünglich sollte die Stadt die Hälfte der 7,7 Millionen Euro finanzieren. Zwischenzeitlich war es schon gelungen, den städtischen Anteil auf 2,6 Millionen Euro zu reduzieren. Nach zähen Verhandlungen hat sich das Land doch noch bereiterklärt, einen Zuschuss von 60 Prozent für den Anteil der Stadt zu übernehmen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Stadt und Bahn einigen sich endgültig über Bahnhofskauf. Die Bahntochter DB Immobilien beharrt auf dem lebenslangen Wohnrecht für den Mieter einer Wohnung im Bahnhofsgebäude.

04.11.2009

Im Gespräch mit der OP hatte Amöneburgs Bürgermeister Michael Richter-Plettenberg vergangene Woche vorgelegt, während der Stadtverordnetenversammlung setzte er nun noch einen drauf.

03.11.2009

Als Sönke Glöde drei Jahre alt war, schenkte ihm sein Vater ein Kinderquad. Inzwischen ist der Stadtallendorfer 18 Jahre alt und fährt erste Erfolge in Rennwagen ein.

03.11.2009
Anzeige