Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt will Klage zurückziehen, Bundesstraße wird ausgebaut

Verhandlungen Stadt will Klage zurückziehen, Bundesstraße wird ausgebaut

Im nächsten Sommer wird die Bundesstraße 454 in Stadtallendorf erneut zu einer Großbaustelle.

Voriger Artikel
Vertrag ist „endverhandelt“
Nächster Artikel
Sanitäter arbeiten in alten Missionsräumen

Die Kreuzung an der Bundesstraße 454 könnte im Sommer 2010 umgebaut, die Straße tiefergelegt werden.

Quelle: Hirsch

Stadtallendorf. Die Finanzierung des zweiten Ausbauabschnitts ist jetzt doch gesichert. Wenn das Stadtparlament Donnerstag Abend zustimmt, dann zieht die Stadt Stadtallendorf ihre Klage gegen die bisher vorgesehene Finanzierungsregelung zurück.

Seit vergangenem Jahr hatten Bund, Land und Stadt über die Aufteilung der Baukosten gestritten. Ursprünglich sollte die Stadt die Hälfte der 7,7 Millionen Euro finanzieren. Zwischenzeitlich war es schon gelungen, den städtischen Anteil auf 2,6 Millionen Euro zu reduzieren. Nach zähen Verhandlungen hat sich das Land doch noch bereiterklärt, einen Zuschuss von 60 Prozent für den Anteil der Stadt zu übernehmen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesstraße 454

Am Mittwoch liefen noch Spaziergänger mit ihrem Hund über die fertiggestellte Bundesstraße 454. Ab Freitag rollen dort wieder die Fahrzeuge in beide Fahrtrichtungen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr