Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt macht Bahnhof zukunftsfest

Umbau Stadt macht Bahnhof zukunftsfest

Die Stadtallendorfer Bahnhofsregion ist derzeit eine Großbaustelle. Dort wird der zweite Bauabschnitt der Bahnhofsneugestaltung verwirklicht. Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Voriger Artikel
Familien genießen legendären Kuchen
Nächster Artikel
Mittelstädt holt Neustädter Müll ab

Am Bahnhofszugang Niederkleiner Straße entsteht eine Fahrrad-Abstellanlage. Unter den Planen befinden sich die Einwurfklappen für die Unterflur-Sammelcontainer für Altglas und andere Wertstoffe.

Quelle: Matthias Mayer

Stadtallendorf. Das teilte Klaus Hütten, Fachbereichsleiter für Stadtplanung und Stadtentwicklung, im Gespräch mit dieser Zeitung mit. Der erste Bauabschnitt mit dem Umbau der Station zum barrierefreien Bahnhof und der Neugestaltung der Unterführung und der Zugänge war bereits pünktlich zum Hessentag fertig geworden.

Zum zweiten Bauabschnitt gehören der Umbau der ehemaligen Schalterhalle, in die zehn Fahrrad-Boxen eingebaut werden, die Neugestaltung der Straße Am Bahnhof, der Bau eines Kreisels vor dem Empfangsgebäude, die Errichtung einer Park & Ride-Anlage entlang der bestehende Straße links neben dem Bahnhofsgebäude sowie Restarbeiten an den Bahnhofsvorplätzen an der Innenstadtseite und an der Niederkleiner Straße.

Insgesamt werden jetzt noch einmal 1,5 Millionen Euro verbaut, um den Stadtallendorfer Bahnhof zukunftsfest zu machen. Die Hauptlast teilen sich dabei die Stadt Stadtallendorf und das Land Hessen.

Täglich nutzen etwa 1 500 Fahrgäste den Bahnhof, der auf eine lange Geschichte zurückblickt. Seit 1850 hat Allendorf einen Bahnanschluss. Der Haltepunkt wurde 1904 zu einer Haltestelle ausgebaut. Bis in der 60er Jahre erweiterte die Bahn die Anlagen. Das jetziges Empfangsgebäude entstand erst 1967, wurde aber bereits 2001 für Kunden geschlossen.

von Matthias Mayer

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Dienstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr