Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stadt kassiert vorher

Rauschenberg Stadt kassiert vorher

Für den Umbau von Schloßstraße, Marktstraße und Pfaffengasse müssen die Anlieger 60 Prozent Vorkasse leisten. Das hat das Parlament einstimmig beschlossen.

Voriger Artikel
Ja zur Autobahn 49, aber ohne Lücken
Nächster Artikel
Opfer beklagt: Schule ließ mich mit allem allein

An der Schloßstraße in Rauschenberg, hier mit Blick Richtung Marktstraße, haben die Umbauarbeiten bereits begonnen.

Quelle: Tobias Hirsch

Rauschenberg. Die Sanierung der Schloßstraße in Rauschenberg hat vor wenigen Tagen begonnen. Marktstraße und Pfaffengasse sind als nächstes dran – und eigentlich war alles geregelt. „Mit den Anliegern wurde alles ausführlich besprochen“, sagte Bürgermeister Manfred Barth. Die Gebührenbescheide für den Ausbau – die Anlieger werden zu 50 Prozent daran beteiligt – sollten Anfang 2011 herausgehen. Während der jüngsten Stadtverordnetenversammlung wurde nun eine kleine Änderung beschlossen, die für großen Wirbel sorgen dürfte: Die Anlieger müssen 60 Prozent Vorkasse leisten.

von Tobias Hirsch

Mehr dazu erfahren Sie in der Montagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr