Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Somogyi wettet gegen Landrätin
Landkreis Ostkreis Somogyi wettet gegen Landrätin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 22.05.2015
Der erfolgreiche frühere Zehnkämpfer Frank Busemann ist eines der prominenten Aushängeschilder der Sportabzeichen-Tour. Archivfoto: Thorsten Richter Quelle: Thorsten Richter
Stadtallendorf

Prominente Namen stehen für die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB): Zehnkampf-Star Frank Busemann, Danny Ecker, Rekordhalter im Stabhochsprung und Stuntfrau Miriam Höller. Sie alle sollen am 24. Juni im Herrenwald-Stadion zu Gast sein. Im Mittelpunkt stehen aber die Freizeitsportler, die sich selbst ein Erfolgserlebnis verschaffen und das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold schaffen möchten. Das Tour-Motto passt dazu: „Deine Herausforderung.“

Hinter dieser Tour stehen zahlreiche nationale Partner und Förderer. In Stadtallendorf sind neben dem DOSB und der Stadt der Sportkreis Marburg-Biedenkopf, der Landessportbund Hessen und die Division Schnelle Kräfte die Ausrichter. Hinzu kommen namhafte Stadtallendorfer Unternehmen. „Sie werben auch bei ihren Mitarbeitern dafür, sich am Sportabzeichen-Tag aktiv zu beteiligen“, sagt Reiner Bremer. Er stellte für die Stadt erstmals das Programm vor. An jenem Mittwoch, 24. Juni, ist an alle Gruppen gedacht: Die Schüler stehen am Morgen im Mittelpunkt, am späteren Nachmittag haben die Berufstätigen ihre eigene Gelegenheit dazu. Dazwischen gibt es auch einen Zeitraum, bei dem alle Sportbegeisterten gefordert sind.

Wette: 300 Stadtallendorfer sollen Zumba tanzen

In Stadtallendorf gibt es eine Besonderheit bei dieser Sportabzeichentour: Deutschlandweit ist sie die einzige Station, bei der auch die Ausdauersportler bei einem eigenen Termin zum Zuge kommen werden. Am 10. Juni werden die Disziplinen Laufen (Strecken 5000 und 10000 Meter), 7,5 Kilometer Nordic Walking und Radfahren (5, 10 und 20 Kilometer) angeboten und für das Sportabzeichen gewertet. Dieser Tag steht unter dem Motto „Stadtallendorf bewegt sich“ und beginnt um 18 Uhr auf der Bundeswehr-Sportanlage in der Artilleriestraße. Am 24. Juni gehen die ersten Sportler in den von ihnen gewählten Disziplinen bereits um 8 Uhr in der Frühe an den Start.

Natürlich gehört auch Spaß und Information zu dieser besonderen Veranstaltung im Herrenwaldstadion. Geplant ist ein großer „Funpark“, das DFB-Mobil wird vor Ort sein. Das gilt auch für das Tischtennis-Mobil, wo das Tischtennis-Abzeichen absolviert werden kann. Für Bürgermeister Christian Somogyi wird der 24. Juni in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Tag. Er muss auf die Sportbegeisterung möglichst vieler Stadtallendorfer hoffen. Denn: Er hat mit Landrätin Kirsten Fründt gewettet. Somogyi ist davon überzeugt, dass es gelingt, am 24. Juni um 18 Uhr 300 Stadtallendorfer zum gemeinsamen Zumba-Tanz ins Stadion zu bringen. Fründt hält dagegen. Wer wird diese besondere Stadtwette gewinnen? Mitmachen können sowohl Zumba-Profis wie auch interessierte Anfänger. Natürlich steht der gemeinsame Zumba-Auftritt unter fachkundiger Leitung - und zwar von Claudia Thiele. Sie ist eine der bekanntesten Trainerinnen Deutschlands und hat sich sogar in den USA einen Namen gemacht. Der Verlierer dieser Stadtwette wird einen besonderen Einsatz bringen müssen - welchen, das wollte Reiner Bremer noch nicht verraten.

von Michael Rinde

Programm und Links

Programm:

10. Juni:

ab 18 Uhr „Stadtallendorf bewegt sich“, Ausdauersport

24. Juni:

8 Uhr: „Läuft bei Euch“, Schüler machen das Sportabzeichen; 10 Uhr offizielle Eröffnung; 10.30 Uhr Tipps und Tricks von Frank Busemann; 11.30 Uhr Promilauf; ab 14 Uhr Sportabzeichen für jedermann; ab 16 Uhr „After-Work-Sportabzeichen“ für Firmenmitarbeiter; 18 Uhr Zumba-Stadtwette mit Claudia Thiele; 19 Uhr „After-Work-Party“
Wer sich über die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens mit Sportarten aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination informieren möchte, kann dies hier oder hier tun. Auch auf der Seite der Stadt gibt es Informationen rund um die Veranstaltungen. Im Rathaus werden außerdem Informationsbroschüren ausgelegt.

Anzeige