Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Slalom-Spezialisten liefern sich ein erstes Kräftemessen
Landkreis Ostkreis Slalom-Spezialisten liefern sich ein erstes Kräftemessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 09.04.2013
Stadtallendorf

Wieder nutzt der MSC das Gelände der Spedition Geisel, früher ein Teil der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne, in Neustadt. Als erste Veranstaltung in der Saison dürfte die Veranstaltung wieder zahlreiche Aktive an den Start der 2000 Meter langen und abwechslungsreichen Strecke locken, hofft der Verein.Gewertet wird das Rennen zum Mittelhessencup (MHC), zum ADAC Erfolgs- und Sportabzeichen und zur DMV-Auto-Slalom-Meisterschaft.

Die Doppelveranstaltung besteht aus zwei Rennen. Der 32. Nat. Automobil-Slalom wird am Sonntag morgens um 8 Uhr gestartet. Der 33. Nat. Automobil-Slalom schließt sich ab ca. 12.30 Uhr nahtlos an. Jedes Rennen besteht aus mehreren Wertungsläufen, die von den Fahrern in möglichst kurzer Zeit bewältigt werden müssen, ohne dabei die Streckenmarkierungen (Pylonen) umzuwerfen oder zu verschieben, was zu Fehlerpunkten führt.

Die einzelnen Zeiten werden addiert und durch mögliche Fehlerpunkte ergänzt. Der Fahrer mit der geringsten Zeiten- und Fehlersumme gewinnt.Damit eine Chancengleichheit gewährleistet ist starten die Fahrzeuge in unterschiedlichen Gruppen und Klassen. Interessante Zuschauerbereiche bieten nach Angaben der Veranstalter die Möglichkeit, das Geschehen hautnah mitzuerleben. Es gibt Speisen und Getränke, es wird kein Eintritt erhoben. Der Verein hofft wieder auf ein großes Zuschauerinteresse. Der Weg zum Veranstaltungsort ist mit Richtungspfeilen gekennzeichnet.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Vereins www.msc-stadtallendorf.de

Zahlreiche Bäume rund um die frühere Füllstelle I des Wasag-Werkes sind zwischenzeitlich gefallen. Ab August will das hessische Baumanagement im Auftrag des Bundes die Rüstungsaltlasten sanieren.

12.04.2013

Das Bürgerhaus in Ernsthausen heißt bereits Storchennest. Ein ehemaliger Strommast könnte dem Namen bald alle Ehre machen.

12.04.2013

Noch fehlt die Zustimmung der Unteren Denkmalschützbehörde für die Gestaltung eines neuen Parkplatzes am Friedhof. Ortsvorsteher und Bürgermeister gefällt der Plan einer Architektin schon einmal.

09.04.2013