Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Schulleiter-Stelle bleibt unbesetzt

Georg- Büchner-Schule Schulleiter-Stelle bleibt unbesetzt

Das Arbeitsgericht in Marburg gab gestern dem Antrag der Hauptschulzweig-Leiterin der Georg-Büchner-Schule statt. Sie hatte sich mehrfach auf die offene Schulleiterstelle beworben, zweimal war sie die einzige Kandidatin.

Voriger Artikel
Es hakt bei der Wahl des Stellvertreters
Nächster Artikel
Zurück zu den Ursprüngen der Kirche

Die Georg- Büchner- Schule bleibt nach wie vor ohne einen offiziell ernannten Schulleiter.

Stadtallendorf. Beim dritten Verfahren bewarb sich auch ein Schulleiter aus Marburg, für den sich das Kultusministerium entschied.

Die Kammer des Arbeitsgerichts sah gestern zumindest die Möglichkeit, dass das Auswahlverfahren nicht korrekt abgelaufen sein könnte. Um die Ernennung des ausgewählten Kandidaten zu stoppen, erließ das Gericht eine einstweilige Verfügung.

Ein Grund dafür war der Umstand, dass es ingesamt drei Ausschreibungen gab. Bei der bisher letzten veränderte das Ministerium das Anforderungsprofil für die Stelle. Auch beim Thema Frauenförderplan gab es bei der gestrigen Verhandlung Irritationen.

Beim folgenden Hauptverfahren wird die Kammer die Formalien prüfen und möglicherweise ein neues Bewerbungsverfahren anordnen. Arbeitsgerichtsdirektor Hans-Gottlob Rühle hält es für möglich, dass allein dieses Verfahren bis zu einem Jahr dauert. Solange bleibt die Schulleiterstelle offiziell unbesetzt.

von Michael Rinde

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr