Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Schützen haben neue Satzung
Landkreis Ostkreis Schützen haben neue Satzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 09.04.2014
Wilfried Theiss (rechts) und Gerhard Paesler (von links) überreichten Auszeichnungen an Johannes Denzel, Reinhard Immel und Heinz Bubenheim.Privatfoto
Wohratal

Bis auf Dr. Gerhard Willmund, der aus zeitlichen Gründen nicht mehr für das Amt des Schriftführers kandidierte, wurden alle Vorstandsmitglieder um den Vorsitzenden Gerhard Paesler einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Schriftführer ernannten die Schützen Stefan Braun.

Anschließend beschlossen sie bei einer Gegenstimme eine neue Vereinssatzung. Bevor die Versammlung mit einem gemütlichen Beisammensein ausklang, ehrten die Wohrataler noch langjährige Mitglieder. Einige der Schützen, die seit mehr als 50 Jahren im Verein sind, konnten alters- oder krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen. „Für diese Schützenbrüder wird die Ehrung zu Hause nachgeholt“, teilte Paesler mit und hob Johannes Stehl hervor, ein Gründungsmitglied des ehemals Wohraer Vereines, der seit 60 Jahren dabei ist.

Kontakt: Gerhard Paesler, Tel. 06425/2193.

Wahlen

1. Vorsitzender: Gerhard Paesler; Stellvertretender Vorsitzender: Wilfried Theiss; Schießleiter: Uwe Reuter; Kassierer: Volker Horbel; Jugendwartin: Ute Pilaus; Schriftführer: Stefan Braun.

Ehrungen

50 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Bubenheim; 51 Jahre: Wilhelm Stehl; 52 Jahre: Johannes Denzel; 54 Jahre: Hartmut Bubenheim; 56 Jahre: Reinhard Immel; 59 Jahre: Hans Wege; 60 Jahre: Johannes Stehl.

Im Revier von Förster Klaus Schild liegt der „Urwald von morgen“, ein Naturwaldreservat, das der Forschung über Jahrzehnte hinweg wertvolle Erkenntnisse bringen soll.

11.04.2014

Wenn die Tanz- und Brauchtumsgruppe im Niederkleiner Bürgerhaus ihren traditionellen Ostermarkt eröffnet, merkt man spätestens, dass der Frühling da ist.

11.04.2014

Die Betreuung an der Kirchhainer Grundschule kann im vollen Umfang bis 17 Uhr aufrecht erhalten werden. Das teilte Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) am Montagabend mit.

11.04.2014
Anzeige