Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schlendern, einkaufen und Freunde treffen

Neustadt Schlendern, einkaufen und Freunde treffen

Die einen finden die Waren gut, die anderen halten nicht so viel davon – und dennoch war der Weihnachtsmarkt Neustadt wieder ein Anziehungspunkt für zahlreiche Bürger.

Voriger Artikel
Beim nächsten Mal droht Haftstrafe
Nächster Artikel
„Softeis“ verspricht spektakuläre Show

Nur eine Kamera konnte diesen jungen Marktbesucher (Mitte) von den Luftballons ablenken.

Quelle: Florian Lerchbacher

Neustadt. Timo Stark erbeutete Jeans für die Kinder, ehe er sich mit seiner Familie am Stand der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt einen Kinderpunsch gönnte: „Sie sind günstig und halten, bis die Kinder herausgewachsen sind“, kommentierte er seinen Einkauf. Oguz Yilmaz indes hat eine andere Auffassung: „Was soll ich mit Wäsche, die nach zweimal reinigen kaputt ist?“

Doch die Meinungen über das Angebot gehen eben genauso auseinander wie das Fazit der Händler. Für Miroslaw Sarzynski hieß es einfach nur: „Durchhalten bis nachmittags.“ Dann nehme das Geschäft noch einmal Fahrt auf, erklärte der Holzspielwarenhändler aus Wabern.

Für viele Besucher standen eben auch der Spaß am Schlendern und das Treffen mit Freunden im Vordergrund. Die Belegschaft der Sparkasse nutzte das Treiben vor der Filiale zum Beispiel für die Mittagspause. Leiter Andreas Blattner plante Beispielsweise, nach Dienstschluss sofort wieder auf den Weihnachtsmarkt zu gehen und den Abend dann auch beim „X-mas-Rock“ mit der AC/DC-Coverband „Jailbreaker“ zu verbringen – womit wir wieder bei Timo Stark wären: Glühwein kam am Dienstag für den Momberger nicht in Frage, schließlich musste die Kameraden der Feuerwehren abends noch für den Brandschutz bei der Veranstaltung im Haus der Begegnung sorgen.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr