Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Schlägerei mit 3,15 Promille

Zeugenaufruf Schlägerei mit 3,15 Promille

Was genau passiert ist, das ermittelt derzeit noch die Polizei. Sie sucht weiterhin nach Zeugen, die am Dienstag, 24. Juli, um kurz vor 23 Uhr in der Stadtallendorfer Schulstraße einen Streit zwischen einem stark alkoholisiertem 42-Jährigen und zwei bisher Unbekannten beobachtet haben.

Voriger Artikel
Waldbrandgefahr: Heidelbeertanz abgesagt
Nächster Artikel
Kirchhain sagt Plastik den Kampf an

Mit 3,15 Promille und blutverschmiertem Gesicht berichtete ein Stadtallendorfer der Polizei von einer Auseinandersetzung.

Quelle: Thorsten Richter

Stadtallendorf. "Alles gut, kein Arzt", erklärte der 42 Jahre alte Stadtallendorfer mit blutverschmiertem Gesicht in gebrochenem Deutsch. Er hatte eine Platzwunde über dem Auge und stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Sein Alkotest am Dienstag, 24. Juli, um 22.40 Uhr zeigte 3,15 Promille.

Aufgrund von Zeugenaussagen muss es gegen 22.20 Uhr in der Schulstraße zu einer Auseinandersetzung mit vermutlich zwei Männern gekommen sein. Was genau passiert ist und auf welche Weise es zu der Verletzung kam, ermittelt derzeit noch die Polizei. Die Männer flüchteten von der Schulstraße Richtung Niederkleiner Straße.

Lediglich von einem liegt eine vage Beschreibung vor. Der Mann war ca. 1,80 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er trug eine kurze dunkle Hose und ein dunkles T-Shirt.

  • Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Stadtallendorf telefonisch unter 06428/93050 entgegen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr