Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schicke "Ollies" in Unterhose

Skate-Contest Schicke "Ollies" in Unterhose

Der Skate-Contest während des Heimat- und Soldatenfestes war ein voller Erfolg - richtig unterhaltsam wurde es aber erst nach den eigentlichen Wettbewerben.

Voriger Artikel
Nach Strom- geht‘s nun ums Gasnetz
Nächster Artikel
Dialog mit den Bürgern hat Vorrang

Die von den Skatern gezeigten Tricks waren ebenso vielfältig wie die Aufgaben, die sie später bewältigten.Foto: Florian Lerchbacher

Stadtallendorf. „Flips, Hips, Ollies, Slides und Grinds Rails, Flatrails, Ledges und Curbs“ - das sind Schlagworte, die Immanuel Griesel vom Titus in Marburg in den Ring wirft. Was für den Ausrichter des „Contests“ Begriffe des Alltags aber für die weniger Skateboard-Interessierten nur Fremdworte sind, umschreibt schlicht eine Tricks, die die zumeist jugendlichen Teilnehmer am Sonntag des Heimat- und Soldatenfests auf der Anlage im Heinz-Lang-Park zeigten.

In zwei Leistungsstufen waren die insgesamt 21 Starter angetreten. Doch erst nach den eigentlichen Wettbewerben, die zahlreiche Park- beziehungsweise Festbesucher gar zum Zwischenstopp an der von Jugendlichen gesäumten Anlage brachten, wurde es laut Griesel richtig lustig: Er lobte kleinere und größere Preise aus seinem Geschäft für die Erledigung verschiedener Aufgaben aus, zum Beispiel gab es Belohnungen für in Unterhose vollführte Tricks auf dem Skateboard. Oder es hieß, sich einen Kinderwagen auszuleihen und damit über die Rampen zu jagen. „Keine Hose blieb angezogen, kein Passant mit Kinderwagen blieb ungefragt und kein Auge bei den Zuschauern blieb trocken“, freute sich Grimmel über den Feuereifer, den die Skater an den Tag legten, und den Humor und die Begeisterungsfähigkeit der Zuschauer.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr