Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis "Sammelsurium" im Altarraum ist verschwunden
Landkreis Ostkreis "Sammelsurium" im Altarraum ist verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 30.09.2013
Svenja Nau von der Firma Fus zeigt dem Pfarrer Oliver Koch (links) und Christian Ludwig vom Kirchenvorstand die neue Holzplatte des Altars.Foto: Klaus Böttcher
Großseelheim

Die Umgestaltung des Altarraumes der Großseelheimer Kirche ist beendet. „Es gab ein großes Sammelsurium an Einrichtungsgegenständen“, sagt Pfarrer Oliver Koch. Man habe alles dem Taufstein angeglichen, der aus einem Sandsteinblock besteht. So wurde aus Sandstein ein Podest für den Altar geschaffen. Dann kam das Pult der Kanzel an die Reihe, ebenfalls aus Sandstein mit einer Holzplatte aus Eiche. Die letzten Arbeiten waren dann der Sandsteinaltar mit einer massiven Eichenholzplatte und der Osterkerzenständer, auch aus dem gleichen Sandstein.

Pfarrer Koch freut sich, dass alles von Großseelheimern geschaffen und finanziert worden ist. Durch Einzelspender und Spenden Großseelheimer Firmen sowie enormer Eigenleistung war die ganze Neugestaltung möglich (die OP berichteten darüber). Die Sandsteinprodukte alleine haben schon 5 000 Euro verschlungen. „Die Eichenholzplatte des Altars hat einen Wert von 1 500 bis 2 000 Euro“, sagt Svenja Nau von der Großseelheimer Firma Fus, die die Holzteile spendete.

Pfarrer Koch würdigte den Einsatz aller Beteiligten und Spendern, besonders dem Designer Horst Barthel, der alles entworfen hat sowie dem Metallbauer Hans-Heinrich Richter, der den Fuß und die Unterlage für die Osterkerze geschaffen hatte.

von Klaus Böttcher

Das wilde Parken in der Marktstraße war der Stadt Neustadt schon lange ein Dorn im Auge. Doch was sie auch unternimmt: Die Autofahrer lassen sich nicht irritieren.

30.09.2013

Nicht nur der Himmel lachte am Sonntag, auch den 250 Teilnehmern des Festzuges stand die Freude ins Gesicht geschrieben. Und so gab es strahlenden Sonnenschein und jede Menge gute Laune.

30.09.2013
Ostkreis Interkulturelle Woche - "Suppen braucht das Land"

Das Stadtallendorfer Suppenfest ist längst zu einem Publikumsmagneten geworden. Am Sonntag machten sich etwa 200 Besucher mit ihrem Suppenteller auf eine kulinarische Reise rund um die Welt.

30.09.2013