Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Sängerinnen streben Prädikat an

Rauschenberger Frauen- und Kirchenchor Sängerinnen streben Prädikat an

Alle zwei Jahre veranstaltet der Mitteldeutsche Sängerbund einen Chorwettbewerb, bei dem die teilnehmenden Chöre in drei Leistungsstufen antreten können.

Voriger Artikel
Ampel soll den Schulweg sichern
Nächster Artikel
Dachpappe sorgt für dicken Qualm

Gemeinsam mit Chorleiter Philipp Imhof bereitet sich der Kirchen- und Frauenchor Rauschenberg auf einen Chorwettbewerb in Hann-Münden vor, bei dem er den Titel „Konzertchor“ erreichen möchte.

Quelle: Kai Erdel

Rauschenberg. Bereits 1999 und 2007 traten die Frauen des Rauschenberger Kirchen- und Frauenchores an und errangen den für jeweils vier Jahre gültigen Titel eines Leistungschores.

An diesem Samstag machen sich die Frauen erneut auf den Weg nach Hann-Münden ins dortige Welfenschloss, um dort am Chorwettbewerb teilzunehmen.Nur treten sie diesmal erstmals in der nächsthöheren Kategorie „Konzertchor“ an. „Die zweite Leistungsstufe hebt sich von der ersten insofern ab, dass man über Konzertqualitäten verfügt und die Leistungen über dem Durchschnitt liegen“, so die Vorsitzende Monika Friedrich.

Drei Lieder, als Wahlpflichtchor „Poskocica“ (auf Kroatisch), als Wahlchor „Minnelied“ und das strophisch bearbeitete Volkslied „Abendruhe“ müssen die Sängerinnen am Samstagnachmittag vor den Wertungsrichtern zum Vortrag bringen. Die dreiköpfige Jury bewertet im Anschluss Rhythmik, Dynamik, Aussprache, Chorklang und die künstlerische Gestaltung. Hierfür werden dann Punkte vergeben.

von Kai Erdel

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr