Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
SPD will Straße umbenennen

Amöneburg SPD will Straße umbenennen

Vor wenigen Wochen verhinderten Amöneburgs Stadtverordnete, dass der Magistrat die Vorwürfe gegen den ehemaligen Stiftsschulleiter Dr. Josef Gutmann aufarbeitet. Nun greift die SPD das Thema wieder auf.

Voriger Artikel
Der Josbach ist jetzt barrierefrei
Nächster Artikel
Stadtallendorf steht bereit

Die Dr.-Josef-Gutmann-Straße wird erneut Thema der Stadtverordnetenversammlung sein.

Quelle: Michael Rinde

Amöneburg. Die Umbenennung der Dr.-Josef-Gutmann-Straße hätte am Ende eines Prüfantrages stehen können, den die Stadtverordneten vor wenigen Wochen ablehnten. Nun stellt die SPD-Fraktion einen konkreten Antrag, in dem sie die Umbenennung der Gutmannstraße fordert. „Es gab genug Zeit zum Nachdenken“, begründet Rita Hörl-Eberl den Antrag und verweist auf Recherche-Ergebnisse von Schule und Bistum. Das Bistum hatte sich nach einem runden Tisch mit Prügel-Opfern von den „schlimmen Taten“ des ehemaligen Schulleiters – allerdings nicht von der Person Gutmann – distanziert. „Prügelstrafen gehörten damals dazu“, gibt Hörl-Eberl zu. Wenn man jedoch sehe, unter welchen posttraumatischen Belastungen die Opfer leiden, werde klar, dass Grenzen überschritten wurden.

„Den Antrag der SPD-Fraktion finde ich logisch und in der Sache konsequent“, kommentiert Bürgermeister Michael RicherPlettenberg. Die Distanzierung des Bistums „von der maßlosen Gewalt Dr. Gutmanns“ lege die Umbenennung der Straße nahe.

Die Stadtverordnetenversammlung setzt sich am Montag, 7. Juni, um 19.30 Uhr im Pfarrheim mit dem Antrag auseinander.

von Florian Lerchbacher

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schulleiter Dr. Josef Gutmann

Ein Sprecher des Bistums Fulda bestätigt, dass der umstrittene frühere Amöneburger Schulleiter Dr. Josef Gutmann auch wegen mehrerer Beschwerden 1964 in den Ruhestand geschickt wurde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr