Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Rauschenberg muss Bürgern in die Tasche greifen: Höhere Gebühren und Steuern

Stadtverordnetenversammlung Rauschenberg muss Bürgern in die Tasche greifen: Höhere Gebühren und Steuern

Gewerbesteuern und Grundsteuern werden deutlich erhöht. Auch für das Wasser müssen die Rauschenberger mehr bezahlen

Voriger Artikel
Natur und Kultur fürs Wohnzimmer
Nächster Artikel
Eigene Schürze weckt Erinnerungen

Die Stadt Rauschenberg wird ihren Bürgerinnen und Bürgern im kommenden Jahr tiefer in die Tasche greifen.

Quelle: Archivbild

Rauschenberg. .Das geht aus der Tagesordnung für die nächste Stadtverordnetenversammlung hervor, zu der Stadtverordnetenvorsteher Norbert Ruhl (FBL)  für Montag, 12. Dezember, um 19.30 Uhr in das Rauschenberger Gasthaus „Zur Post“ einlädt.

„Wir haben in den Giftschrank gegriffen“, räumt Bürgermeister Manfred Barth (parteilos) ein und verweist auf die Leitlinie zur Konsolidierung kommunaler Haushalte, die bei defizitären Haushaltslagen dazu verpflichtet, die Hebesätze deutlich über den Landesdurchschnitt anzuheben.

von Matthias Mayer

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr