Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Quempas-Singen bildet würdiges Finale
Landkreis Ostkreis Quempas-Singen bildet würdiges Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 19.12.2011
Der Kinderchor eröffnete am Sonntagabend das Quempas-Singen in der Stadtallendorfer Stadtkirche. Quelle: Alfons Wieber

Stadtallendorf. Erneut fanden die vier Stadtallendorfer Adventskonzerte mit dem Quempas-Singen in der randvollen evangelischen Stadtkirche einen würdigen Abschluss. Der Quempas ist eine jahrhundertealte Zusammenstellung von lateinischen Weihnachtsliedern.

Am Sonntagabend hatte Kantor Hans Christian Malzahn seinen letzten Auftritt in diesem Rahmen. Seit dreißig Jahren hat er die Gestaltung und Organisation der Adventskonzerte entscheidend mitbestimmt. Nur einmal musste er dabei krankheitsbedingt fehlen. Nach Ende des Quempas-Singens wurde Malzahn, der seit 1976 auch die evangelische Sing- und Musikschule leitet, von Pfarrer Thomas Peters für sein jahrzehntelanges hohes Engagement besonders gewürdigt.

Alle am Quempas-Singen Beteiligten bedankten sich unter der Leitung von Organist Bernd Weitzel, der ihn in seinem Krankheitsjahr als Dirigent vertreten hatte, mit „Lobsinget Gott dem Herrn“ ganz besonders.

Nach dem Vorbild des kirchlichen Wechselgesangs erfreuten verschiedene Chöre und Instrumentalkreise aus Stadtallendorf in einem stimmungsvollen Programm aus Instrumentalstücken, Chor- und Gemeindegesang die Besucher. Mit jugendlich frischen Liedern begann der Kinderchor St. Michael unter der Leitung von Ferdinand Bosold das Konzert.

Die vier Jungbläser der evangelischen Sing- und Musikschule, die unter der Leitung von Charlotte Gatzke ihren ersten öffentlichen Auftritt meisterten, bewiesen dass sie auf dem richtigen Weg zu vollwertigen Mitgliedern des Posaunenchors sind.

Von der Empore erklangen die Stimmen des Stadtallendorfer Männergesangvereins unter der Leitung von Tamara Zitzer und des Kirchenchors St. Michael unter der Leitung von Ferdinand Bosold. Links und rechts im Kirchenschiff hatten  sich der  evangelische Posaunenchor Stadtallendorf unter der Leitung von Charlotte Gatzke und das Instrumentalensemble „Klangvoll“ unter der Leitung von Ulla Weber postiert. 

von Alfons Wieber

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.