Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Polizei beendet mehrere Rausch-Fahrten
Landkreis Ostkreis Polizei beendet mehrere Rausch-Fahrten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 08.10.2018
Wie hier auf dem Themenfoto mussten am Wochenende mehrere Autofahrer im Ostkreis pusten. Quelle: Thorsten Richter
Stadtallendorf

Polizeisprecher Martin Ahlich fühlt sich erinnert an den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Er müsse schließlich fast täglich darüber berichten, dass seine Kollegen ihren Mitmenschen Blutproben nach Fahrten unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss entnehmen müssten.

„Jeder mit positivem Test und vor allem entsprechendem Ergebnis der Blutuntersuchung muss zudem neben den strafrechtlichen Konsequenzen auch mit den Nebenfolgen, dem Entzug des Führerscheins, rechnen“, sagt er und ergänzt kopfschüttelnd: „Und trotzdem setzten sich immer wieder Menschen an einen Lenker, obwohl sie vor Fahrtantritt Alkohol getrunken oder Drogen konsumiert haben.“

Die Polizei Stadtallendorf zog am Wochenende gleich fünf Fahrer aus dem Verkehr: einen mit, laut Alkotest, 1,69 Promille und die vier anderen nach positivem Drogentest. Am Freitag um 14.30 Uhr stand in Stadtallendorf ein 33-jähriger Autofahrer unter Drogeneinfluss.

Um 20.25 Uhr war es in Erksdorf ein 20-jähriger Radfahrer, der auffiel, weil er ohne Licht durch die Dunkelheit fuhr. In der Nacht auf Samstag (2.30 Uhr) saß eine 30 Jahre alte Frau in Kirchhain trotz Drogeneinflusses am Steuer eines Autos, und am Sonntag traf es um 0.30 Uhr in Stadtallendorf einen alkoholisierten 41 Jahre alten Autofahrer sowie gegen 5 Uhr in Kirchhain einen 37 Jahre alten Autofahrer.