Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Platz für Tugend-Abbilder ist gefunden
Landkreis Ostkreis Platz für Tugend-Abbilder ist gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 06.07.2011
Probeweise standen eigens dafür abgebildete Holzabbilder auf dem Grundstück der Statuen der Tugenden. Quelle: Privatbild

Hatzbach. Ende März begannen „Glaube, Hoffnung, Liebe, Gerechtigkeit und Mäßigkeit“, die fünf Tugenden, ihre kleine Reise. Zurzeit werden die Barockstatuen restauriert, um danach ihren Platz in Marburg zu finden. In Zukunft sollen sie auf dem dann umgestalteten Firmaneiplatz in Marburg stehen.

Doch den Hatzbachern gehen die Tugenden nicht verloren. Sie erhalten Abgüsse der Originale. Bisher war nur noch nicht klar, wo sie ab Mitte nächsten Jahres ihren Platz finden werden. Klares Ziel aller Beteiligten in Hatzbach ist es, dass die Tugenden eine Station des Rundweges bilden sollen.

Dieser Rundweg ist ein Element im Dorferneuerungskonzept. Sieben historische Stationen soll der Rundweg in Zukunft umfassen: alten Friedhof, jüdischen Friedhof, Jungfernborn, neuen Friedhof, Vögelbeobachtungsstation, den Aussichtspunkt „In den güldenen Trögen“ und eben den neuen Platz der fünf Tugenden.

Die Hatzbacher wollen jede Station mit einer Stele und einer Informationstafel versehen. „Und wir werden auch an anderen historischen Gebäuden oder Stellen solche Tafeln aufstellen“, sagt Ortsvorsteher Frank Drescher. Um ein realistisches Bild davon zu bekommen, wie die Abbilder in ihrer künftigen Umgebung aussehen, war zunächst Handwerkskunst nötig. Ein Mitglied des Arbeitskreises Dorferneuerung schuf Holzvarianten in Originalgröße, beklebt mit Bildern der Statuen.

von Michael Rinde

Mehr lesen sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.