Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Pflanzmarkt wächst weiter
Landkreis Ostkreis Pflanzmarkt wächst weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 04.05.2016
Am Stand von Gabriele Braun gab es aufwändige Keramikarbeiten. Quelle: Karin Waldhüter
Mardorf

Zum dritten Mal hatte der Heimat- und Verschönerungsverein Mardorf mit sehr gutem Erfolg zum Pflanzmarkt an die Grillhütte eingeladen.Nach den guten Erfahrungen des vergangenen Jahres und der gelungenen Zusammenarbeit mit der Gärtnerei Kreißl aus Stadtallendorf gab es bei der Veranstaltung in diesem Jahr ein noch größeres Angebot.

Gabriele Braun hatte einen weiteren Stand aufgebaut und bot dort ihre aufwändig und in Handarbeit hergestellte Keramik an. An einem großen Verkaufsstand deckten sich die Käufer zudem heimatnah unter anderem mit verschiedenen Sommerblumen, Koniferen und einer großen Auswahl an Salat- und Gemüsepflanzen ein.

Verein hat zurzeit 110 Mitglieder

Bei recht angenehmen Temperaturen genossen viele Besucher das deftige Angebot vom Grill oder Leckereien vom Kuchenbuffet. Einige Kinder hatten Stände aufgebaut und verkauften Spielwaren.

Barbara Heck, die zweite Vorsitzende, freute sich über die gute Resonanz und die vielen auswärtigen Besucher. Erstmalig war auch ein neues großes Pavillonzelt aufgebaut worden – das dem Verein gehört und auch gemietet werden kann.

Auch in diesem Jahr wartete der Heimat- und Verschönerungsverein wieder mit einem besonderen Angebot auf und übernahm, speziell für ältere Menschen, den Transport der eingekauften Waren nach Hause. Der Verein hat zurzeit 110 Mitglieder und die gleiche Sorge, wie viele andere Vereine: Es fehlt an Nachwuchs. Alljährlich übernimmt der Verein gemeinsam mit Blumen-Paten die Bepflanzung und Pflege von rund 20 Kübeln, die im ganzen Dorf verteilt sind.

Weiter kümmern sich die Mitglieder um Flächen am Friedhof, an der Kapelle und dem Grillplatz – dessen Grillhütte sie vor dem Saisonstart mit einem großen Frühjahrsputz auf Vordermann bringen. „Die Auslastung der Grillhütte ist gut“, erklärt Angelika Schick, die Vorsitzende – die weiterhin mit Sorge die Bebauung eines benachbarten Grundstücks betrachtet (die OP berichtete) und sich ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis wünscht.

von Karin Waldhüter