Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Parlament soll sich festlegen
Landkreis Ostkreis Parlament soll sich festlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 23.09.2013
Badeschlappen stehen vor einer Leiter, während Schwimmerinnen ihre Runden drehen. Foto: Florian Lerchbacher
Stadtallendorf

Rund 8,6 Millionen Euro soll die auf 16 Monate veranschlagte Sanierung und Aufwertung des Stadtallendorfer Hallenbades kosten (die OP berichtete). Bei der Ausschuss-Sondersitzung in der vergangenen Woche hatten die Fraktionen noch keine Statements dazu abgegeben, ob sie die um rund eine Million Euro teurere Planung heute Abend absegnen werden. Einzig SPD-Fraktionsvorsitzender Werner Hesse hatte inhaltlich ein erstes Signal gesendet, in dem er die Pläne ausdrücklich lobte.

Heute Abend soll es bei der Sondersitzung des Stadtparlaments nun zum Schwur kommen. Billigt eine Mehrheit des Stadtparlaments die vorgestellten Zahlen und Pläne oder wird es an einzelnen Punkten doch noch Abstriche geben?

Zumindest bis gestern lagen im Rathaus noch keine Änderungsanträge aus Fraktionen vor, was formal aber nichts bedeutet, da solche Anträge auch noch im Sitzungsverlauf gestellt werden können.

Allerdings wird Bürgermeister Somogyi heute Abend auf Wunsch aus den Fraktionen eine noch detailliertere Kostenaufschlüsselung vorlegen. Und er wird noch eine zusätzliche Erläuterung zum Umgang mit der Mehrwertsteuer geben, wie er gestern gegenüber der OP erläuterte.

Wenn das Parlament heute Abend grünes Licht gibt, so soll die Sanierung voraussichtlich im Mai nächsten Jahres beginnen. Im nächsten Schritt werden dazu die baureife Planung wie auch der Bauantrag vorbereitet.

Erklärtes Ziel der Stadt ist es, das Bad für Schul- und Vereinssport wie auch für Freizeitschwimmer gleichermaßen attraktiver zu gestalten. Bisher waren die Schulen, die das rund 40 Jahre alte Hallenbad intensiv mitnutzen, an der Planung allerdings nicht beteiligt, für Vereinsvertreter gab es zwei Arbeitsgruppen-Sitzungen in den zurückliegenden Monaten, in denen Pläne vorgestellt wurden.

Die Schulen will Somogyi in einem nächsten Schritt einbinden, wenn aus seiner Sicht um die eigentliche Badausstattung geht. „Das macht erst Sinn, wenn wir das Okay für unsere Planungen haben“, so seine Argumentation.

Das Stadtallendorfer Stadtparlament tagt Dienstag, 24. September, ab 19.30 Uhr im Stadtverordneten-Sitzungssaal.

von Michael Rinde

Der Angeklagte aus dem Ostkreis hatte auch in zweiter Instanz keine Chance auf den erhofften Freispruch. Dazu waren die beiden Tatzeuginnen zu gut.

23.09.2013
Ostkreis Schildbürgerstreich - Nach Buchholz und Himmelsburg

anz neue Reiseziele lassen sich vom funkelnagelneuen Kirchhainer Busbahnhof anfahren. Am Bussteig 3 fährt die Linie 77 mit Fahrtziel „Himmelsburg“ ab (Foto: Matthias Mayer) - also ins Zentrum der deutschen Hochkultur. „Himmelsburg“ ist der Name des Stadtschlosses zu Weimar. Geistesgrößen wie Schiller, Goethe, Wieland und Herder lustwandelten einst im Schatten der „Himmelsburg“.

23.09.2013

Das Zusammenwirken der Werkfeuerwehren der Firmen Winter und Ferrero der Freiwilligen Feuerwehr Stadtallendorf und Sanitätern der Bundeswehr klappte bei einer Übung in der Hessenkaserne bestens.

23.09.2013
Anzeige