Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Ostermarkt bietet vielen etwas
Landkreis Ostkreis Ostermarkt bietet vielen etwas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 01.04.2012
In der Fußgängerzone gab es gestern Mittag kaum ein Durchkommen. Beim Brauchtumsmarkt (kleines Bild) stand Traditionelles im Vordergrund. Am Marktplatz schauten sich Marktbesucher (Foto rechts) aktuelle Modelle an. Quelle: Michael Rinde

Kirchhain. Ein junges Paar schaute sich bei Sonnenlicht und zehn Grad im Schatten ein neues Cabriolet auf dem Marktplatz an. „Vielleicht bin ich doch noch zu jung dafür“, mutmaßte die Frau. Aus einiger Entfernung drangen die Schreie vom Vergnügungspark herüber, wo sich ein „fliegender Teppich“ in die Lüfte schwang.

Wer gestern zum Kirchhainer Ostermarkt wollte und von auswärts in die Stadt fuhr, brauchte etwas Zeit. Am Festplatz war kein Parkplatz zu finden – oder nur mit reichlich Geduld. Aus der Fußgängerzone war am Wochenende wieder eine kleine Marktmeile geworden. Bereits im oberen Teil der Brieselstraße fanden sich Stände, vor allem mit Lederwaren.

Dem Verkehrsverein war es ganz offensichtlich wiederum gelungen, einen attraktiven Ostermarkt zu gestalten und zu organisieren. Während Händler in den Straßen alles vom Pflegemittel für das Auto bis hin zum Allesschneider anboten, stand im Bürgerhaus das Brauchtum im Vordergrund. Bei dem kleinen „Markt auf dem Markt“ war das Gedränge und Geschiebe am Sonntagnachmittag ebenfalls ausgeprägt. Schmuck und handverzierte Hühner- oder auch mal Kanarien- oder Holz-eier reihten sich Stand neben Stand aneinander. An ihrem Stammplatz am Eingang zum großen Saal verkaufte die katholische Frauengemeinschaft wie immer für einen guten Zweck. Alle Erlöse kommen den „Ärmsten der Armen“ zu. Und auch die Einzelhändler selbst profitierten: Gleich nach Öffnung zahlreicher Geschäfte kamen Kunden, die nicht nur schauten, sondern auch einkauften.

von Michael Rinde