Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Verletztes Mädchen ist wieder zu Hause
Landkreis Ostkreis Verletztes Mädchen ist wieder zu Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 24.01.2018
Eine umgestürzte Pappel im Stadtalledorfer Park. Quelle: Michael Rinde
Stadtallendorf

Sie sei inzwischen nach mehreren Tagen im Krankenhaus wieder zu Hause, erklärte Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi am Dienstagabend während der Sozialausschuss-Sitzung. Das Mädchen und eine ebenfalls leicht verletzte Mitschülerin waren vor einer Woche von einer umstürzenden Pappel getroffen worden. Beide hatten regulär Unterrichtsschluss an diesem Tag. Der Baum befand sich in dem kleinen, städtischen Park neben der Stadthalle. Um 12.32 Uhr wurde der Rettungsdienst gerufen, wie der Landkreis auf Nachfrage mitteilte.

Die Feuerwehr ist seit Donnerstagmittag pausenlos im Einsatz.

Wie die OP berichtete, hatte unter anderem die GBS ihre Schüler nach der fünften beziehungsweise sechsten Unterrichtsstunde nach Hause geschickt – mitten zur Hochzeit des Orkans. Auslöser war eine zwischen 11 und 12 Uhr erfolgte Information des Staatlichen Schulamtes in Marburg. In dem kleinen Park stürzten während „Friederike“ insgesamt zwei große Pappeln um. Beide waren morsch. Die dritte Pappel will Bürgermeister Somogyi fällen lassen. „Sie ist genauso alt wie die anderen, das werden wir vorsorglich tun müssen, um jedes Risiko für die Zukunft auszuschließen“, sagte er gegenüber dieser Zeitung. Alle Pappeln wurden im vergangenen Jahr bei einer Baumschau überprüft.

Hier die Berichterstattung der OP über den Vorfall:

Schülerin durch umgestürzten Baum schwer verletzt

13-jähriger Schülerin geht es besser

Kinder laufen in den Orkan hinein