Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Norbert Graf in der Kritik

Kirchhain Norbert Graf in der Kritik

Der Seniorenbeirat in Kirchhain hat sich konstituiert. Kritiker befüchten parteipolitisches Geplänkel in dem Gremium.

Voriger Artikel
Stadt hat einen rauen Charme
Nächster Artikel
Wolferode feiert sechs Tage lang

Norbert Graf (links) ist der neue Vorsitzende des Seniorenbeirates in Kirchhain. Kritiker befürchten, dass der CDU-Mann sein Amt nicht parteineutral ausüben wird. Graf dementiert: „Das ist Blödsinn. Ich sehe keine Probleme mit der Neutralität.“

Quelle: OP

Kirchhain. Für Adelheid Sauer, die langjährige Vorsitzende des Seniorenbeirates in Kirchhain, war die konstituierende Sitzung schon vorbei, bevor sie überhaupt richtig angefangen hatte. „Er hat mich am Vormittag vor der Sitzung angerufen und den Vorsitz regelrecht eingefordert“, sagte Sauer im Gespräch mit der OP. „Er“ ist in diesem Falle Norbert Graf, der zum neuen Vorsitzenden des Seniorenbeirates gewählt wurde.

Norbert Graf hat für die Liste „Pro Senioren – CDU“ kandidiert und 486 Stimmen auf sich vereint. Für Sauer stimmten 563 Wähler. Obwohl Sauer mehr Stimmen als Graf hatte, habe sie von vornherein für den Vorsitz nicht zur Diskussion gestanden. „Er hat mir zu verstehen gegeben, dass ich keine Chance hätte“, sagte Sauer. Die CDU hätte zu viele Stimmen.

Bei der konstituierenden Sitzung am Abend ist Sauer als Vorsitzende vorgeschlagen worden. „Ich habe aber abgelehnt. Ich wusste, dass es keinen Sinn hat“, sagte Sauer.

Kritiker prangern an, dass das Verhalten vor und während der konstituierenden Sitzung die demokratischen Grundsätze verletzt habe. Vor allem aber sei die Satzung des Seniorenbeirates durch die Wahl des CDU-Mitglieds Graf verletzt worden: Der Seniorenbeirat ist unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden, ist in der Satzung festgeschrieben. Einige Senioren aus Kirchhain befürchten nun, dass der Seniorenbeirat durch die politische Mehrheit aus dem Rathaus ferngesteuert wird.

von Tobias Hirsch

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr