Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Mit Luft im Brett zurück zu den Wurzeln
Landkreis Ostkreis Mit Luft im Brett zurück zu den Wurzeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 24.05.2018
Surflehrer Jens Wagner ist zurück in der Region, lehrt Windsurfen und Stand-up-Paddling. Quelle: Heinz-Dieter Henkel
Kirchhain

„Wir wurden einst als Windsurf- und Skiclub gegründet“, erinnert sich Abteilungsleiter Jens Cordes an die Anfänge der Abteilung. Doch im Laufe der Jahre habe sich das Segeln, auch durch Ausweitung des nutzbaren Gewässers, immer mehr durchgesetzt.

So gehört die TSV-Abteilung mit ihrem großen Einzugsgebiet heute zu den größten hessischen Segelclubs. Einige TSV-Segler haben es trotz des relativ kleinen Segelreviers auf dem Niederwälder Baggersee sogar in die hessische Spitzenklasse geschafft. Dagegen entwickelte sich die Gründungssportart Windsurfen kontinuierlich zurück.

Eher einem Zufall sei es zu verdanken, dass mit Jens Wagner ein erfahrener Surflehrer in den Landkreis zurückgekommen sei. Auch um neue Impulse zu setzten, hat die rund 400 Mitglieder starke Abteilung richtig Geld in die Hand genommen und den Materialbestand für Surfen und Stand-up-Paddling auf dem neuesten Stand gebracht, so Jens Cordes gegenüber dieser Zeitung.

Board passt in große Reisetasche

So sind die neuen
 Boards heute aufblasbar und passen leicht in eine große Reisetasche. Das Segel lässt sich zusammenrollen und da der Mast aus drei Teilen besteht, ist das ganze Equipment nicht länger als 1,80 Meter und passt so gerade ins Urlaubsgepäck.

Ein weiterer großer Vorteil ist die Tatsache, dass auch für die Trendsportart Stand-up-Paddling das gleiche Board genutzt werden kann. So kann eine Flaute, während der Segeln und Surfern nur schwer möglich ist, schon einmal zum Stand-up-Paddling genutzt werden.

Surflehrer Jens Wagner ist gebürtiger Marburger, der seinen Beruf über lange Jahre für große Reiseveranstalter ausübte. Er gehört zum Verband der Deutschen Wassersportschulen (VDWS), die im Jahr 1974 gegründet wurde mit dem Ziel, Windsurfing-Lehrer auszubilden und sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Ein erster dreitägiger Surflehrgang wurde gerade mit dem VDWS-Grundschein abgeschlossen. Der nächste Termin für Einsteiger ist vom 8. bis 10. Juni geplant.

Weitere Informationen unter www.windsurfen-segeln.de

von Heinz-Dieter Henkel