Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Neue Straße bringt neues Problem
Landkreis Ostkreis Neue Straße bringt neues Problem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 27.05.2013
Eigens eingebaute Engstellen sollen den Verkehr auf der neu gestalteten Ortsdurchfahrt von Schwabendorf bremsen. Nicht alle Autofahrer fahren hier so vorsichtig, wie diese beiden Verkehrsteilnehmer. Wenn es dem eigenem Temporausch dient, passieren rücksichtslose Autofahrer die Verkehrsinseln auch mal auf der falschen Seite. Foto: Matthias Mayer
Schwabendorf

Kaum ist die abschließende Deckschicht auf die grundlegend erneuerte und um einen durchgehenden Rad- und Fußweg von der Schönen Aussicht bis zum Abzweig nach Wolfskaute erweiterte Straße aufgetragen, zeigt sich schon ein neues Problem: Einige Verkehrsteilnehmer nutzen den ebenen Belag der Brachter Straße, um regelrecht durch den Ort „zu heizen“. Darauf machte Stadtverordnetenvorsteher Heinrich Müller (CDU) die OP aufmerksam.

Der Hof der Familie Müller liegt direkt an der Ortsdurchfahrt. Nach den Beobachtungen von Heinrich Müller lassen sich die besonders Eiligen selbst von den in die Straße als Verkehrsteiler eingebauten Verkehrsinseln nicht bremsen. Eine solche Verkehrsinsel zwingt den Verkehr in Richtung Rauschenberg vor der Bushaltestelle am Dorfgemeinschaftshaus zu einem scharfen Rechtsknick. „Es gibt Leute, die fahren einfach auf der faschen Seite an der Verkehrsinsel geradeaus weiter“, klagte Heinrich Müller im Gespräch mit dieser Zeitung.

Bürgermeister Michael Emmerich (CDU) ist das Problem bekannt. Da es sich bei der Brachter Straße um eine Landesstraße handele, habe die Stadt Rauschenberg keinen unmittelbaren Einfluss auf die Verkehrssteuerung auf dieser Straße. Zusätzliche Veränderungen müssten über den Landkreis beantragt werden, sagte Michael Emmerich.

Die Stadt habe allerdings die Möglichkeit, den ihr an einigen Tagen im Monat zustehenden Radarwagen zur Geschwindigkeitsmessung in Schwabendorf einzusetzen. Als ersten Schritt kündigte der Bürgermeister die Installation eines stadteigenen Geschwindigkeitsmessgerät an, dass den Verkehrsteilnehmern auf einem Display ihre aktuelle Geschwindigkeit anzeige. Dieses Gerät, das auch in Bracht eingesetzt werden solle, registriere jede Geschwindigkeitsübertretung.

Die offizielle Einweihung der Straße erfolgt am 14. Juni.

von Matthias Mayer

Die Neustädter hadern ein bisschen mit dem Wetter, das eine noch bessere Veranstaltung verhindert habe. Michael Launer machte indes aus der Not eine Tugend und taufte das Fest um in die erste Neustädter Wasser-Kirmes.

27.05.2013

Das Wittener Kinder- und Jugendtheater sorgte mit dem Stück "Ritter Rost macht Urlaub" nicht nur bei den jungen Besuchern der Stadthalle für gute Unterhaltung.

27.05.2013

Seit Anfang Mai hat Mattias Sandrock die Leitung der Revierförsterei Wolferode im Forstamt Kirchhain übernommen.

26.05.2013