Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Ostkreis Neue Duschen, bessere Technik
Landkreis Ostkreis Neue Duschen, bessere Technik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 06.08.2012
Lars Schmidt vom Team des Kirchhainer Hallenbades hat sich die Taucherausrüstung angezogen, um Stellen am Beckenboden zu reinigen. Rechtes Bild: Die Geschäftsführer Peter Bittner und Karin Pielsticker zeigen die erneuerten Duschen. Fotos: Michael Rinde
Kirchhain

Kirchhain. Lars Schmidt reinigt den Beckenboden auf etwas ungewöhnliche Art und Weise: Er taucht und benutzt den Hochdruckreiniger unter Wasser. Offensichtlich ist diese Reinigungsmethode effektiv, Bodenablagerungen verschwinden. In den Duschräumen arbeiten Elektriker und Fliesenleger. „Bis Sonntag ist alles fertig“, ist Karin Pielsticker, Geschäftsführerin der Bäderbetriebsgesellschaft überzeugt.

In diesem Jahr haben die Betreiber rund 80000 Euro in das Bad gesteckt. Jetzt sind nicht nur die Duschen optisch auf neuestem Stand. Vor allem ist das zu ihnen gehörende Leitungssystem komplett erneuert worden. Künftig fließt Heißwasser von einer Temperatur bis zu 60 Grad Celsius durch die Rohre. Bei dieser Temperatur haben Legionellen keine Chance. Außerdem hat die Betreibergesellschaft ihren mühseligen Kampf gegen Unordnung im Rohrleitungsnetz fortgesetzt und weitere, seit Jahren nicht mehr benutzte Rohre entfernen lassen.

Bei der Modernisierung der Schwimmbadtechnik im Keller stößt die Betreibergesellschaft aber an Grenzen. Dort steht ihr die Wärmerückgewinnungsanlage im Weg, wegen derer die Stadt Kirchhain seit Jahren einen Prozess gegen einen Ingenieurbüro führt. Bisher durfte die Anlage aus Beweissicherungsgründen nicht angerührt werden. „Dabei wollen wir unbedingt in neue Aktivkohlefilter investieren“, ärgert sich Peter Bittner, der ebenfalls Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft ist. Bisherige Investitionen haben sich für die Gesellschaft wie auch für die Badnutzer bereits ausgezahlt. So sorgt der Einsatz von Marmorkies bereits dafür, dass weniger Chemie nötig ist, um den PH-Wert des Beckenwassers auf richtigem Stand zu halten. Für die Betreiber hat sich auch der Austausch von Außenfenstern gerechnet, die Heizkosten von einstmals 10000 Euro im Jahr sind erheblich gesunken. Und die Betreibergesellschaft hofft, bald noch mehr Geld in die energetische Sanierung stecken zu können. Die hessische Landesregierung prüft zurzeit einen Förderantrag aus Kirchhain um Aufnahme in das Hallenbad-Investitionsprogramm (HAI). 160000 Euro Fördermittel hat Karin Pielsticker beantragt. Das wäre ein Drittel der geplanten Investiionssumme. Unter anderem soll dann Geld in die Dämmung der Betonaußenwände unterhalb der Fenster gesteckt werden. Die Betreibergesellschaft kann dabei nur so viel investieren, wie an Überschüssen aus dem Badbetrieb erwirtschaftet oder sie an Spenden einnimmt. Jeder Spenden-Euro fließt ins Bad, die 13 Gesellschafter entnehmen der Betriebs-GmbH keinen Cent.

Anfang September rechnet Pielsticker jetzt mit einer Zu- oder Absage für den Förderantrag. Sie geht davon aus, dass das Geld über einen längeren Zeitraum abgerufen werden kann.

Die Kurse, die das Phönix-Hallenbad anbietet, sind ein voller Erfolg. 290 Kinder schafften bis zur Sommerpause ihre verschiedenen Abzeichen, bei den Kinderkursen gibt es Wartelisten. Die Baby-, Mini- und Zwergenkurse beginnen am Donnerstag, 23. August. Hier sind noch einige wenige Plätze frei. Pielsticker und ihr Kollege Peter Bittner wünschten sich, dass die früheren Öffnungszeiten für Berufstätige besser angenommen werden. Wochentags öffnet das Bad bereits um 7 Uhr.

n Öffnungszeiten: Hallenbad: montags bis freitags ist von 7 Uhr bis 21 Uhr, sonnabends von 8 bis 17 Uhr und an Sonntagen von 8 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. An jedem ersten und dritten Sonntag im Monat ist Familientag, dann ist das Bad bis 17 Uhr geöffnet.

Sauna: Montags bis donnerstags ist die Sauna von 14 Uhr bis 21.30 Uhr geöffnet

von Michael Rinde

Nach jahrelangen Vorarbeiten in den Arbeitskreisen des Bürgervereins sind die meisten Hatzbacher jetzt heiß auf den Beginn der Festwoche.

06.08.2012

Der traditionelle Heidelbeertanz ist noch immer ein Besuchermagnet: Hunderte Besucher machten sich am Wochenende zum Feiern auf den Weg den Schlossberg hinauf.

05.08.2012
Ostkreis Walfest in Schweinsberg - Fackelschein und viele gute Freunde

Die historische Kulisse eingehüllt in das Licht brennender Fackeln. Wenn die Schweinsberger ihr Wallfest feiern, herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Dazu braucht es nicht mal Musik.

05.08.2012
Anzeige