Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Neue Balken „fliegen“ an ihren Platz

Umbau Neue Balken „fliegen“ an ihren Platz

Im Frühjahr 2010 soll die Sanierung des Neustädter Rathauses abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 380.000 Euro.

Voriger Artikel
Türkische Frauen lösen Konflikte
Nächster Artikel
Stadtallendorfer Schüler musizieren in der neuen Aula

Zimmermann Nik Thielicke führt einen der Balken an den Dachstuhl heran. Insgesamt neun dieser Balken müssen die Zimmerleute im Rathaus einbauen, um die 300 Jahre alte Fachwerkkonstruktion des Dachstuhls zu stabilisieren.

Quelle: Tobias Hirsch

Neustadt. Unter großer Anstrengung schieben Mirko Bregulla, Michael Arnold, Simon Danowski und Nik Thielicke einen neuen Balken für den Dachstuhl des Neustädter Rathauses auf Rollen über die alten Steinfliesen des Dachbodens. Zehn Meter lang und 350 Kilogramm schwer ist der Leimbinder aus Eichenholz. Insgesamt neun dieser Balken müssen die Zimmerleute aus Marburg in dem Gebäude, das einst dem Junker Hans von Dörnberg als Schloss diente, einbauen. Doch erst einmal geht es darum, die Balken an ihre Position zu befördern.

von Tobias Hirsch

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr